Welt 

Pferd aus Feuer-Hölle gerettet – dann macht es etwas Unglaubliches

Ein Pferd wurde aus dem Feuer in Kalifornien gerettet. Derzeit wüten in den US-amerikanischen Staat Waldbrände. (Symbolbild)
Ein Pferd wurde aus dem Feuer in Kalifornien gerettet. Derzeit wüten in den US-amerikanischen Staat Waldbrände. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Dieses Pferd hat Unglaubliches gemacht! Einsatzkräfte in Simi Valley in Kalifornien haben das Pferd aus einem Feuer gerettet. Doch was das Tier dann tat, überraschte alle Anwesenden.

Denn das Pferd rannte plötzlich wieder zu den Flammen. Ein US-Sender filmte die Szenen.

Pferd rennt zurück

In Kalifornien wüten derzeit starke Waldbrände, daher sind Einsatzkräfte damit beschäftigt, Menschen und Tiere zu evakuieren. Der Sender CBS Los Angeles begleitet die Einsätze in den betroffenen Regionen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in Deutschland: Experte macht erschreckende Winterprognose – „Es kommt noch dicker“

Urlaub: Paar will verreisen – doch am Flughafen entdecken Mitarbeiter DAS im Koffer

Rewe-Rückruf: Vorsicht vor DIESEN Frikadellen! Listerien-Gefahr

-------------------------------------

Pferd will offenbar weitere Artgenossen retten

Unter den Opfern, die gerettet werden mussten, war eben auch besagtes Pferd. Der US-Sender teilte nun ein Twitter-Video davon, wie die Einsatzkräfte das Pferd aus der Feuerhölle befreien. Was sie auch filmten, war, wie das Pferd plötzlich zur Ranch zurückrennt. Anscheinend wollte es weitere seiner Artgenossen retten.

Pferde vor Flammen gerettet - auch ein Fohlen dabei

Unter den vom Pferd geretteten Tieren war auch ein Fohlen.

Im Internet wird das Video bereits fleißig geteilt und mausert sich zum Netz-Hit. Wie CBS Los Angeles mitteilt, seien alle Pferde dieser Ranch gerettet worden. Wegen zu starker Verletzungen musste eines jedoch eingeschläfert werden.

Waldbrände: Zehntausende Menschen mussten in Kalifornien ihre Häuser verlassen

Die Waldbrände in dem Westküstenstaat, in dem vergangene Woche der Notstand ausgerufen wurde, haben bereits Zehntausende Menschen aus ihren Häusern vertrieben, Dutzende Gebäude zerstört und mehr als eine Million Menschen wegen vorsorglicher Stromabschaltungen im Dunkeln sitzen lassen.

-----------------------------

So steht der Mensch zum Pferd:

  • Die ersten Wildpferde wurden wahrscheinlich etwa um 3000 v Chr. in Asien domestiziert, möglicherweise sogar früher
  • Pferde ermöglichten es Menschen über viele Jahrtausende, Strecken wesentlich schneller zurückzulegen. Außerdem konnten sie zur Arbeit, etwa auf dem Feld eingesetzt werden
  • Auch im Krieg spielten Pferde lange eine wichtige Rolle. Erst das Aufkommen automatischer Schusswaffen beendete den Einsatz von Pferden auf dem Schlachtfeld. Die letzten Angriffe von berittenen Truppen wurden zu Beginn des Zweiten Weltkriegs ausgeführt
  • Auch die Bedeutung von Pferden als Nutztieren ging im 20.Jahrhundert durch die Maschinisierung der Landwirtschaft in den entwickelten Teilen der Welt zurück

-----------------------------

Mehrere Flächenbrände in Kalifornien haben in den letzten Wochen Hunderte Häuser zerstört. Weil es sehr trocken ist, dauert die Feuergefahr weiter an.

Fünf Fakten über die Feuer an der US-Westküste:

  • Seit Jahresbeginn haben Waldbrände in Kalifornien eine Fläche von mehr als 800 Quadratkilometern zerstört. Nach Angaben der Feuerschutzbehörde brannten über 700 Gebäude ab. Die Feuersaison 2018 war deutlich schlimmer, mit 6500 Quadratkilometern verkohlter Fläche und mehr als 23 000 abgebrannten Gebäuden.
  • Die schwersten Brände in Kalifornien wüten typischerweise in den Herbstmonaten im Anschluss an einen trockenen Sommer. Doch durch regenärmere Winter und steigende Temperaturen ist die Feuersaison deutlich länger geworden. Experten machen den Klimawandel mit Wetter- und Windextremen verantwortlich.
  • Die Größe und Intensität der Brände hat in den letzten Jahren zugenommen. Das liegt teilweise an der großen Menge trockener Vegetation und abgestorbener oder kranker Bäumen in dem dürregeplagten Staat, die sich leicht entzünden.
  • Ein Auslöser für Feuer sind defekte Stromleitungen. Bei starken Winden können Strommasten umstürzen oder Äste Leitungen abreißen und Funken auslösen. Der Energieversorger Pacific Gas & Electric (PG&E) führte in den vergangenen Wochen als Vorsichtsmaßnahme erstmals größere Stromabschaltungen durch. Tagelang waren Millionen Menschen in Kalifornien von den Blackouts betroffen.
  • Brände nahe der Promi-Orte Malibu oder Bel Air machen gewöhnlich Schlagzeilen. Im November 2018 verloren unter anderem Moderator Thomas Gottschalk, Popstar Miley Cyrus und Schauspieler Gerard Butler ihre Villen. Action-Star Arnold Schwarzenegger musste im Oktober vor einem Feuer nahe Brentwood fliehen, sein Haus blieb aber verschont. (mia mit dpa)