Welt 

Lebensmittel: DAS darfst du nie roh essen

Nicht alle Lebensmittel dürfen roh gegessen werden. (Symbolbild)
Nicht alle Lebensmittel dürfen roh gegessen werden. (Symbolbild)
Foto: imago images/Panthermedia

Lebensmittel-Freunde aufgepasst: DIESE Dinge solltest du immer gut durchkochen. Sonst nimmst du giftige Stoffe zu dir, berichtet Stern. Die Lebensmittel könnten dann tödlich sein!

Vor allem Lebensmittel wie Gemüse und Fleisch können gefährlich werden. Mit diesen Tipps ersparst du dir fiese Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen.

Diese Lebensmittel können gefährlich sein:

  • Grüne Bohnen: Busch- und Feuerbohnen enthalten Phasin – eine giftige Eiweißbindung. Wenn du das isst, kannst du Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen bekommen. Denn deine roten Blutkörperchen kleben dann im Körper zusammen.

+++ Meghan Markle: Schock für die Herzogin – jetzt kommt raus, dass Harry ... +++

  • Hähnchenfleisch: Isst du Hähnchen roh, kannst du dir schnell eine Salmonellenvergiftung einhandeln. Immer ordentlich durchgaren, dann bleibt dir dies erspart!
  • Schwarze Holunderbeeren: Die dunkelroten Beeren enthalten Kalium, Magnesium sowie Vitamin B und C. Aber Vorsicht: Wenn du sie roh isst, nimmst du den Giftstoff Sambunigrin zu dir. Die Folge: Erbrechen, Durchfall und Schüttelfrost. Koche die Beeren einfach bei 80 Grad, dann passiert dir nichts.

---------------------

Mehr zum Thema Lebensmittel:

Erdnussbutter seit Monaten ausverkauft – Fans völlig aufgebracht: Was steckt dahinter?

Dr. Oetker: Schoko-Pizza wird nicht mehr produziert – Grund ist verständlich

Kinderschokolade: Mann will in Riegel beißen – zum Glück sieht er davor DAS

---------------------

  • Sprossen: Die Keimlinge solltest du immer gut waschen. Aber ebenfalls wichtig: Kurz abkochen. Auch die Hersteller warnen mit der Aufschrift: „Nicht zum Rohverzehr geeignet.“
  • Eier: Auch Eier können Salmonellen enthalten. Bitte nicht im Glas verrühren und roh trinken! In Tiramisu, Mayonnaise und Mousse au Chocolat sind ebenfalls rohe Eier drin. Aufpassen!
  • Roher Keksteig: Lecker! Wer macht sich nach dem Backen nicht gerne an der Schüssel zu schaffen? Aber Achtung: Roher Keksteig kann zu Bachschmerzen und Durchfall führen. Schuld ist das Mehl. Es enthält manchmal Keime.
  • Rhabarber: Die Blätter und grüneren Stängelteile enthalten Oxalsäure. Davon bekommst du ein stumpfes Gefühl auf den Zähnen und Magen-Darm-Beschwerden.

Diese Lebensmittel sollen laut Stern immer erhitzt werden. Wenn du diese Tipps beachtest, darfst du genüsslich schlemmen! Guten Appetit.