Welt 

Tatort (ARD): Kommissar kehrt nach 28 Jahren zurück – doch Fans achten nur auf DIESES Detail

Nach 28 Jahren trifft Lena Odenthal vor der Kamera auf den Polizisten Stefan Tries.
Nach 28 Jahren trifft Lena Odenthal vor der Kamera auf den Polizisten Stefan Tries.
Foto: dpa

Ludwigshafen. 30-jähriges Jubiläum am Sonntagabend im Tatort: Seit 1989 spielt Ulrike Folkerts (58) die Kommissarin Lena Odenthal im Tatort Ludwigshafen.

Nicht nur die dienstältesten „Tatort“-Kommissarin darf sich über einen alten Bekannten freuen. Auch treue Tatort-Fans werden vollkommen aus dem Häuschen sein.

Tatort aus Ludwigshafen: Überraschung für Hardcore-Fans

Im Schnitt schauen neun Millionen Zuschauer den Krimi aus Ludwigshafen. Besonders aufmerksame Fans werden sich beim Jubiläumskrimi „Die Pfalz von oben“ verwundert die Augen reiben.

Denn nach 28 Jahren taucht der Polizist Stefan Tries wieder auf. Stefan wer?

1991 traf der Beamte bereits auf Lena Odenthal. Heute wie damals wird er vom 54-jährigen Ben Becker gespielt.

Fans stören sich an einem Detail

Doch damit hätten die Fans nicht gerechnet: Für den Tod eines Polizisten bei einer Routinekontrolle ist er mitverantwortlich! Lena Odenthal und ihr Team kommen ihm auf die Spur. Eine andere Polizistin soll ihn bewachen. Doch sie lässt ihn gehen.

Tatort

Stefan Tries stürmt aus dem Polizeigebäude und steigt in einen Wagen der Beamten. Er fährt los, es ist hell - wenige Sekunden später ist es stockdunkel. Die Fans des Tatort wundern sich.

„Ganz schön weit weg muss er sein dieser Bunker. Im Hellen losgefahren. Und plötzlich is es stockdunkel“, schreibt ein User. Ein anderer meint: „Plötzlich ist es Nacht... die dunkle Pfalz...“

Weitere Kommentare:

  • Wie lange sind die dem jetzt hinterher gefahren?
  • Diese Winterzeit. Es wird immer so schnell dunkel

Am Ende stirbt Stefan Tries, er erschießt sich selbst - vor den Augen von Lena Odenthal.

Dennoch, für ihn war es eine schöne Erfahrung. „Es war ein sehr, sehr schönes Gefühl, die gleiche Rolle wieder zu übernehmen. Das passiert einem Schauspieler ja sonst nie“, so Ben Becker gegenüber der „Bild am Sonntag“. „Es war unheimlich spannend zu sehen, wie schnell die Figur direkt wieder da war. Dazu kommt, dass es unheimlich schön ist, zusammen mit ­Ulrike Folkerts zu spielen. Es war wie ­damals. Ganz toll.“

+++ Tatort (ARD): DIESE eine Szene sorgt für Empörung – „Hat nichts im Tatort zu suchen!“ +++

Tatort Ludwigshafen

Schauspiel-Kollege mit emotionaler Liebeserklärung

Der Schauspieler wird gar so emotional, dass er Ulrike Folkerts eine Liebeserklärung macht: „Ich war vor 30 Jahren so verliebt in diese Frau. Aber leider beiße ich da auf Granit. Und vielleicht ist das ja auch gut so.“

Verständlich, immerhin lebt Ulrike Folkerts seit 16 Jahren mit ihrer Lebensgefährtin in Berlin. Über ihr Privatleben verliert sie nur wenige Worte. Ebenso die Figur Lena Odenthal. Im Tatort hat sie einige Liebeleien mit Männern und bandelt gelegentlich auch mit Frauen an. (mb/cs)

Die ganze Folge von Tatort „Die Pfalz von oben“ kannst du in der ARD Mediathek anschauen.