Welt 

Dr. Oetker: Globuli-Anhänger kochen vor Wut – wegen dieses Posts

Dr. Oetker musste nach einem Post zurückrudern.
Dr. Oetker musste nach einem Post zurückrudern.
Foto: dpa

Online einen Witz zu machen, ohne damit irgendwo anzuecken oder jemanden zu verärgern, scheint heutzutage fast unmöglich zu sein. Diese Erfahrung musste nun auch „Dr. Oetker“ machen.

Eigentlich wollte der Konzern lediglich mit einem Pizza-Witzchen auf Twitter ein paar User zum Lachen bringen. Doch eine bestimmte Gruppe von Leuten fanden den Tweet der Firma alles andere als lustig.

Dr. Oetker: Homöopathie-Fans erzürnt über Pizza-Witz!

Was war passiert? „Dr. Oetker“ hatte auf Twitter das Bild einer Pizza gepostet, die bereits fast vollständig aufgegessen war. Lediglich die Randstücke waren noch übrig. Dazu schrieb der Konzern: „Marketing-Tweet: Entdeckt jetzt unsere neue homöopathische Pizza. Extra sättigend, besonders teuer und mit köstlichen Spuren von Fischstäbchen. #Homöopathie“

Twitter: Screenshot von Homöopathie-Tweet von Dr. Oetker

Doch die Fans von Globuli & Co. konnten da ganz und gar nicht mitlachen. Ihr Feedback war anscheinend so aggressiv, dass sich „Dr. Oetker“ gezwungen sah, den als Scherz gemeinten Tweet zu löschen und stattdessen eine Entschuldigung zu posten. „Wir haben unseren #Homöopathie-Tweet wieder gelöscht“, schreibt der Pizza-Hersteller. „Es war zu keiner Zeit unsere Absicht, irgendjemand zu verärgern. Bitte auch in Zukunft unsere Tweets mit einer gesunden Portion Humor verstehen“.

+++ Tatort (ARD): Fans aus dem Häuschen – nach 28 Jahren kehrt ER zurück +++

Twitter: Dr Oetker Entschuldigung

„Dr. Oetker“: User enttäuscht nach gelöschtem Tweet

Die meisten Nutzer sind enttäuscht von der Entscheidung der Firma, den Tweet zurückzunehmen. So schreibt ein Nutzer beispielsweise: „Ich hätte es begrüßt, wenn Ihr Unternehmen Rückgrat bewiesen hätte. Leider ein Armutszeugnis nach einem ausgangs wundervollen humorvollen Beitrag“.

Ein anderer User reagiert ähnlich: „Ein bedauerlicher Fehler und schade, dass Ihr vor einer laut schreienden Minderheit eingeknickt seid. Fakten, Wissenschaft und Experten sind da anderer Meinung. Zudem war der Post keinesfalls beleidigend, sondern griff humorvoll ein reales Problem auf“.

----------------------------

Weitere Themen:

Borussia Dortmund: Jadon Sancho kriegt Preisschild – diese unfassbare Summe will der BVB haben

Köln: BMW-Fahrer rast in Kinderwagen – Säugling auf Straße geschleudert

NRW: Mann pinkelt gegen Haustür – dann wird es noch schlimmer

----------------------------

Homöopathische Mittel stehen bei mehreren Wissenschaftlern in der Kritik. Sie sehen in den Wirkstoffen lediglich überteuerte Placebos.