Welt 

NDR wagt Experiment – DAS hat es noch nie gegeben

NDR: Seit 2011 moderiert Christian Ehring (r.) die Satiresendung „extra 3“.
NDR: Seit 2011 moderiert Christian Ehring (r.) die Satiresendung „extra 3“.
Foto: imago images / APress

Für die letzte Ausgabe des Jahres 2019 wagt die NDR-Satiresendung „extra 3“ einen neuen Schritt, den es so noch nie in zuvor in der 43-jährigen Geschichte des Formates gegeben hat.

Die Sendung am 21. Dezember wird nicht vorab im Studio aufgezeichnet – sondern komplett live im NDR übertragen!

NDR: Satiresendung „extra 3“ erstmals als Live-Übertragung

Der Titel „extra 3 Night Live“ orientiert sich dabei am US-Kult-Comdedy-Format „Saturday Night Live“.

Doch nicht nur die Live-Situation ist an diesem Abend neu – auch beim Personal vor der Kamera gibt es Veränderungen. Anstelle von Moderator Christian Ehring wird „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis durch die Show führen.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

„extra 3 Night Live“ fasst die irrsinnigsten Nachrichten-Stories der vergangenen zwölf Monate zusammen.

Die Liste an Gaststars ist dabei prall gefüllt: Comedy-Darsteller wie Max Giermann, Petra Nadolny oder Judith Richter, die man aus Formaten wie „Switch Reloaded“ oder „Sketch History“ kennt, werden in Live-Sketchen auftreten.

Für die musikalische Untermalung sorgt die Hip-Hop-Band „Fettes Brot“, die einige ihrer Hits passend zur Show umtexten wird.

Am Samstagabend, dem 21. Dezember, um 23.15 Uhr wird die Show live im NDR gezeigt. (at)