Welt 

„Take me out“ (RTL): Single-Kandidatin mit irrer Beichte – „Habe meinem Ex-Freund...“

„Take me out“ (RTL) wird von Ralf Schmitz moderiert.
„Take me out“ (RTL) wird von Ralf Schmitz moderiert.
Foto: RTL

Irre Beichte bei „Take me out“ (RTL)! In der Dating-Show stellen sich 30 Single-Frauen ihrem potenziellen Traumpartner. Über mehrere Runden geben die Damen meist viel von sich preis.

In der aktuellen „Take me out“-Folge überrascht Kandidatin Tatjana mit einer schier unglaublichen Geschichte.

„Take me out“ (RTL): Tatjana erzählt irre Story

Gleich am Anfang der Sendung fragt Moderator Ralf Schmitz die Kandidatin, ob sie noch Kontakt zu ihren Ex-Freunden habe. „Nein, besser nicht“, antwortet Tatjana. Und warum nicht?

------------------

Das ist „Take me Out“:

  • „Take me out“ ist eine deutsche Dating-Show, die seit 2013 beim Fernsehsender RTL läuft
  • Das Konzept basiert auf der australischen Sendung „Taken Out“
  • Moderiert wird „Take me out“ von Ralf Schmitz
  • Während einer Sendung versuchen drei Männer in drei Runden dreißig Single-Frauen von sich zu überzeugen
  • Die Frauen entscheiden während der Runden, ob ihnen der Mann gefällt oder nicht
  • Im Optimalfall kommt es nach „Take me out“ zu einem Date

------------------

„Ich habe gerne das letzte Wort und erteile gerne Lektionen“, sagt Tatjana. Na gut. Beispiel gefällig?

„Ich war mit einem netten jungen Mann verabredet, aber er hat mich grundlos sitzen lassen. Ich stand da wie bestellt und nicht abgeholt. Also habe ich ihm einen Haufen Hundescheiße vor seine Haustür gelegt.“

---------------

Top-Themen des Tages:

Michael Wendler: Fieses Intim-Video aus dem Bett aufgetaucht – „Ab 18!“

Queen Elizabeth: TV-Sender hat eine schreckliche Nachricht – „Die Queen ist...“

Florian Silbereisen: Jetzt ist es raus! Der Schlagerstar macht es öffentlich – „Verdammt, ich...“

---------------

„Das macht man nicht“

Tatjanas irre Beichte sorgt für schallendes Gelächter beim Studiopublikum von „Take me out“. Auch Ralf Schmitz schmunzelt.

Der Moderator resümiert: „Eine Lady warten lassen – das macht man nicht.“