Welt 

„Wer wird Millionär“: Kölner erzockt die Million – Günther Jauch ungläubig: „...da bin ich ganz ehrlich“

Der Millionengewinner und Moderator Günther Jauch mit einer EPAL-Palette.
Der Millionengewinner und Moderator Günther Jauch mit einer EPAL-Palette.
Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ausnahme-Ereignis bei „Wer wird Millionär?“: Moderator Günther Jauch durfte in der XXL-Ausgabe der Quizshow etwas tun, was nicht allzu oft vorkommt – und zwar einen Kandidaten zum Millionär küren.

„Wer wird Millionär?“: Kandidat zockt sich zur Millionen-Frage

In der „Wer wird Millionär“-XXL.Ausgabe am Dienstag setzte sich Smoothie-Bar-Besitzer Ronald Tenholte gegen sieben Mitkandidaten durch, kämpfte sich auf den Kandidatenstuhl.

Der Kölner spielte sich souverän durch die Show, musste erst bei der 64.000-Euro-Frage den ersten Joker ziehen. Als der Publikumsjoker keine eindeutige Antwort ausspuckt, zockte Roland trotzdem. Jauch beeindruckt: „Das hätte ich niemals riskiert, da bin ich ganz ehrlich.“

Doch Roland hat ein bestimmtes Ziel. So hatte ihm seine Verlobte vor der Show gesagt, er „soll mit der Million zurück kommen“, weil sie dieses Jahr noch heiraten möchte, wie der 35-Jährige erzählt.

Schließlich stellt Günther Jauch zum 88.Mal in 20 Show-Jahren die Millionen-Frage, die lautet:

  • Die klassische, genormte Europalette EPAL 1 besteht aus 78 Nägeln, neun Klötzen und insgesamt wie vielen Brettern?
    A: neun, B: zehn, C:elf, D:zwölf

Die letzte Millionen-Frage wurde erst im März gestellt, als es für den Pfarrer Lukas Gotter um ganze zwei Millionen Euro ging, wie du >>>> hier nachlesen kannst.

Smoothie-Bar-Besitzer ist neuer Millionär

Während Lukas Gotter scheiterte, hat Bar-Besitzer Roland mit der gestellten Millionen-Frage auch ein bisschen Glück. In seinem Job fährt er selbst noch Waren aus, hat deshalb oft mit Paletten zu tun.

Tatsächlich entscheidet er sich für Antwort „C“ – und holt sich damit den Millionen-Gewinn!

-------------------------

Mehr Themen:

------------------------

Der frischgebackene Millionär glaubt aber nicht, dass sich in seinem Leben durch den Gewinn viel ändern wird. Er habe immer noch sein Unternehmen, keine großen Wünsche – möchte sich von dem Geld neben der Hochzeit nur einen Tesla finanzieren.

Jauch: „Wir hatten seit fast fünf Jahren keinen Millionär mehr. Super gemacht!“