Welt 

Martin Rütter: Hundeprofi weint vor laufender Kamera: „Es ist so krass, dass ...“

Hundeprofi Martin Rütter
Hundeprofi Martin Rütter
Foto: imago images/Future Image

So hat man Martin Rütter noch nie erlebt!

Das Coronavirus zwingt auch den Hundeprofi dazu, seine Tour abzusagen. Seinen Fans will sich Martin Rütter aber trotzdem stellen – und verschiebt das Aufeinandertreffen einfach zu Facebook. Dabei geht es natürlich fast ausschließlich um das Thema Hund.

Manche Fragen kann Martin Rütter leicht beantworten. Andere wiederum fallen dem 49-Jährigen sichtlich schwer. So schwer sogar, dass er vor der Kamera mit den Tränen kämpft.

+++ Michael Wendler: Laura Müller macht Schluss – sie kündigt an … +++

Martin Rütter: Hundeprofi beantwortet Fan-Frage – und fängt an zu weinen

Grund für diesen zwischenzeitlichen Gefühlsausbruch ist die Erinnerung an seinen bereits verstorbenen Hund. Sein Kumpel Detlef Steves (bekannt aus „Ab ins Beet“ bei Vox), der ebenfalls am Gespräch teilnimmt und stolzer Hundebesitzer von Kai Uwe ist, steuert dazu noch bei.

+++ Helene Fischer: Einfach furchtbar – jetzt kommt raus, dass sie... +++

Detlef: „Wenn Kai Uwe in 100 Jahren mal geht… ich weiß nicht, ob ich das verschmerzen werde. Ob ich das noch mal kann und einen neuen Hund haben kann.“

----------------------

Das ist Martin Rütter:

  • Martin Rütter studierte zunächst Sportwissenschaften, ließ sich danach zum Tierpsychologen ausbilden
  • Später moderierte er neben Bettina Böttinger die WDR-Sendung „Eine Couch für alle Felle“
  • 2008 startete bei VOX seine eigene Sendung „Der Hundeprofi“
  • Mittlerweile moderiert Rütter auch die RTL-Show „Martin Rütter – Die Welpen kommen“
  • Martin Rütter wurde am 22. Juni 1970 in Duisburg geboren
  • Er hat schon diverse Bücher über das Training von Hunden verfasst

----------------------------

Martin Rütter: Gefühlsausbruch bei Facebook

Martin Rütter: „Es ist so krass, dass du jetzt wirklich fast heulst. Weil ich das Gefühl total kenne. Mina, meine erste Hündin, ist wirklich schon lange jetzt tot. Acht, neun Jahre. Wenn wir noch weiter darüber reden, bin ich direkt wieder fällig… Das ist wirklich krass. Das versteht auch nur jemand, der ein Haustier hat.“

Noch kann Martin Rütter seine Tränen unter Kontrolle halten. „Ich finde das total menschlich. Aber das kann echt nur jemand verstehen, der Tiere hat. Und ich kann auch jeden verstehen, der es nicht versteht. Oh nein, jetzt schreiben alle, dass sie Angst haben, dass ihr Hund stirbt. Aber naja, das gehört auch dazu.“

+++ Martin Rütter: Hund will Baby jagen – dann muss der Hundeprofi DAS mitansehen +++

Und dann das: Martin Rütter wischt sich eine Träne weg, ist völlig emotional. „Das ist schrecklich, das ist wirklich ein Scheiß-Thema“, gesteht sich der Hundepsychologe schließlich ein.

+++ Martin Rütter: Familie holt Welpen ab – Hundeprofi schockiert – „Hätte ich nie genommen“ +++

So emotional sich der Hundeprofi in diesem Gespräch nun auch gibt, so streng ist er in seiner RTL-Welpenshow. Was er dort über die Vierbeiner zu sagen hat, erfährst du hier >>>

Martin Rütter: Bangen um eigene Gesundheit

Für Martin Rütter war das leben wahrlich nicht immer leicht. Er hat schon so manchen Schicksalschlag hinter sich. Denn auch um seine eigene Gesundheit musste der RTL-Welpenprofi bereits bangen. Und zwar so sehr, dass er einmal fast sogar gestorben wäre, wie er unlängst verraten hat. Mehr dazu kannst du HIER lesen. >>>