Welt 

München: Junger Mann (25) in Porsche erschossen – jetzt kommt DAS ans Licht

München: Nachdem ein junger Mann in seinem Porsche erschossen wurde, sind nun neue Details ans Licht gekommen. (Symbolbild)
München: Nachdem ein junger Mann in seinem Porsche erschossen wurde, sind nun neue Details ans Licht gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Alexander Pohl

Am Morgen des 18. März wurde die Leiche eines jungen Mannes (25) in einem Porsche gefunden. Der 25-Jährige wurde in seinem Auto in München erschossen.

Die Polizei stand vor vielen Fragezeichen, doch jetzt kommt ein entscheidendes Detail ans Licht.

München: Mann wird in Porsche erschossen

Gut eine Woche nach dem grausamen Fund einer Leiche auf der Hugo-Wolf-Straße im Harthof (München) ist die Polizei in ihren Ermittlungen einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Die Staatsanwaltschaft München hat am Freitag mitgeteilt, dass ein Tatverdächtiger festgenommen wurde.

Dabei handelt es sich um einen 23-Jährigen aus dem Umfeld des Opfers. Es kam ans Licht, dass der deutsche Tatverdächtige offenbar einen vierstelligen Schuldenbetrag bei dem ermordeten 25-Jährigen hatte. Und diese sollen aus Drogengeschäften stammen, wie die Abendzeitung berichtet.

Bekannt wurde auch, dass es sich nicht um das erste Drogengeschäft zwischen Opfer und Tatverdächtigem gehandelt hatte. Weiterhin meldete die Staatsanwaltschaft, dass der Tatort ursprünglich als Treffpunkt vereinbart worden sein soll.

------------------------

Mehr News:

Corona-Ekel-Attacken! Kinder und Jugendliche husten ältere Menschen an

Aldi: Eltern kochen vor Wut – weil der Discounter DAS von ihnen verlangt

München: Besorgte Anrufer alarmieren Polizei – Außerirdische am Nachthimmel?

------------------------

Polizei wertet DNA-Spuren aus

Nach dem Leichenfund hatte die Polizei den Porsche des 25-Jährigen durchsucht. Dabei fand sie neben einer Patronenhülse auch die DNA-Spuren des polizeibekannten Tatverdächtigen. Eine Pistole konnte die Polizei bisher jedoch nicht finden. Außerdem fehlt von dem Fahrzeugschlüssel des Porsche Panameras bisher jede Spur.

Gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Ob er alleine handelte oder weitere Personen an dem Mord beteiligt waren, ist bisher nicht klar. Das schreibt die Abendzeitung. (nk)