Welt 

Meghan Markle: Kommt jetzt die bittere Wahrheit ans Licht? – „Sie besteht darauf ...“

Das ist Meghan Markle

Bald ist es soweit: Meghan Markle und Prinz Harry erwarten Nachwuchs.

Beschreibung anzeigen

Bereuen Meghan Markle und Prinz Harry den Megxit etwa schon? Vielleicht war die Entscheidung, der britischen Krone den Rücken zu kehren, doch nicht die allerbeste Idee. Dieser Gedanke dürfte Meghan Markle, der Ehefrau von Prinz Harry und Mutter von Baby Archie, jetzt wohl gekommen sein.

Hat Meghan Markle die ganze Megxit-Sache etwa nicht bis zum Ende durchdacht? Das zumindest könnte man bei den neuesten Nachrichten über Meghan Markle und Prinz Harry aus Großbritannien vermuten. Denn nun kommt heraus: Meghan Markle hat große Angst.

Meghan Markle: Jetzt kommt das raus

Große Angst davor, dass sie und Prinz Harry nicht mehr für die Kosten aufkommen können, die ihr Lotterleben nun einmal verschlingt. Meghan Markle hat deshalb jetzt nur eine Forderung.

Dabei war es bei der Verkündung ihres Rücktritts als Senior-Royals eine Bitte von Meghan und Harry, finanziell nicht länger vom britischen Königshaus und damit der Queen abhängig zu sein.

+++ Michael Wendler: Laura Müller macht Schluss – sie kündigt an ... +++

Einer der Deals mit der Königin war es, die Sanierungskosten für das Frogmore Cottage im Park von Schloss Windsor, in dem das Paar in England gelebt hat, zurückzuzahlen.

Meghan Markle: Entsetzt über Kosten

Laut dem britischen Express verriet ein Insider nun gegenüber dem National Enquirer, dass Meghan Markle entsetzt sei über den finanziellen Druck, unter dem sie und Harry nun stünden. Sie wolle deshalb schnellst möglich, dass sich ihr Mann einen Job zulegt.

+++ Laura Müller: Nun ist es raus – die 19-Jährige ist wieder beim Ex-Partner +++

„Diese Schulden sind ein Rückschlag für ihren ambitionierten Plan, freie Milliardäre zu werden“, so der Insider weiter. „Meghan ist entsetzt darüber, dass ihre Träume, eine Hollywood-Königin zu werden, nun durch diesen finanziellen Albtraum zerstört werden könnten. Und sie besteht darauf, dass Harry handelt und diese Krise meistert.“

------------------

Das ist Meghan Markle:

  • geboren 1981 in Kalifornien
  • sie wurde durch die Serie "Suits" bekannt
  • 2018 heiratete sie Prinz Harry
  • seitdem ist sie Herzogin von Sussex
  • 2019 wurde ihr erster Sohn Archie geboren
  • 2020 verkündete das Paar, der Krone den Rücken kehren zu wollen
  • Derzeit befindet sich die kleine Familie wegen des Coronavirus in Kanada in häuslicher Quarantäne

------------------

Prinz Harry zu unerfahren in der Jobwelt

Aber: Prinz Harry ist nicht gerade erfahren in der Businesswelt, was die Suche nach einem Job erheblich einschränken könnte, glaubt der Insider.

„Das große Problem ist, dass Harry keine außerordentlichen Fähigkeiten hat, noch nie einen richtigen Job hatte. Er hat keinen Uniabschluss oder spricht eine zweite Sprache. Er hatte nur Militär-Training bislang.“

+++ Lena Meyer-Landrut: Kandidatin (14) singt bei „The Voice Kids“ – Lena reicht's: „Es nervt…“ ++

Der Insider geht sogar so weit in seinen Äußerungen, dass er sich vorstellen könnte, dass diese Krise, die das Paar gerade meistern muss, einen Bruch in ihre Ehe bringen könnte.

In diesem Fall stünde Prinz Harry wohl nicht nur finanziell wieder ganz am Anfang seines Lebens.

-----------------------

Das ist Prinz Harry:

  • geboren am 15. September 1984 in London
  • sein vollständiger Name lautet: Henry Charles Albert David
  • er steht auf Rang sechs der britischen Thronfolge
  • im Mai 2018 heiratete Prinz Harry Meghan Markle
  • die beiden haben einen gemeinsamen Sohn: Archie Harrison Mountbatten-Windsor
  • er wurde am 6. Mai 2019 in London geboren

-----------------------

+++ Florian Silbereisen mit krasser Aussage über Helene Fischer: Nie wieder ... +++

Änderungen im Palast: Queen betroffen

Große Sorgen macht man sich aktuell auch in England im britischen Königshaus. Dort gab es kürzlich den ersten Coronavirus-Fall. Prinz Charles war vor einigen Tagen positiv auf das Virus getestet worden, ist mittlerweile aber wohl wieder gesund.

Im Buckingahm Palast ergriff man umgehend drastische Maßnahmen. Sie betreffen Queen Elizabeth II. und auch ihren Mann Prinz Philip. Nach vielen Jahren geht das Regentenpaar einen weitreichenden Schritt, der ihre beider Leben verändern wird. Hier die ganze Geschichte >>>

Coronavirus in England: Queen richtet sich an Volk

Nicht nur die Queen und ihre Familie sind vom Coronavirus betroffen, auch ihr Volk. Deshalb hat sich die britische Monarchin in einer seltenen Rede am Sonntagabend an ihre Untertanen gerichtet. Was die Queen zu sagen hatte, kannst du hier nachlesen>>>