Welt 

Aldi: Kundin will Produkt aus Prospekt kaufen und erlebt eine böse Überraschung – „Mythos?!“

Bei Aldi wollte eine Kundin fündig werden – doch sie steht vor einem Rätsel.
Bei Aldi wollte eine Kundin fündig werden – doch sie steht vor einem Rätsel.
Foto: imago images/Jan Huebner

Gibt es dieses Produkt von Aldi wirklich oder ist es ein Mythos? Diese Frage stellt sich eine Kundin auf der Facebook-Seite von Aldi.

Was lässt sie so rätseln? Die Frau macht sich auf die Suche nach einem im Prospekt beworbenen Produkt bei Aldi. Doch im Markt erlebt sie eine böse Überraschung, das Produkt gibt es dort gar nicht zu kaufen.

Aldi: Kundin will Liege kaufen und findet keine

In dem Prospekt des Discounters entdeckte die Frau nämlich eine Sonnenliege, die ab Donnerstag, 29. April, bei Aldi erhältlich sein sollte. Daraufhin sei die Frau zu dem Discounter gegangen, um die Liege zu kaufen.

Dort habe sie allerdings keine entsprechende Liege vorfinden können, weshalb sie einen Mitarbeiter gefragt habe. Dieser habe ihr erklärt, dass die Liege aufgrund von Lieferungsproblemen nicht an die Filiale geliefert worden sei. Wie aus dem Facebook-Beitrag der Kundin hervorgeht, soll sie mehrere Filialen und somit auch mehrere Mitarbeiter nach der Liege gefragt haben. Die Antwort war offenbar allerdings immer die, dass die Liege noch nicht geliefert worden sei.

-------------------------

Weitere News:

Aldi Süd: Kunde entdeckt Angebot in Prospekt und ist sauer – „Stelle mir schon die Frage ...“

Kreuzfahrt: Aida-Kundin außer sich vor Wut – „Skandalös!“

dm: Kundin will an der Kasse bezahlen – aber als sie DAS sieht, wird sie stutzig

-------------------------

Deshalb wandte sich die Frau an den Aldi-Kundenservice, der ihr dagegen mitgeteilt habe, dass die Sonnenliege ausverkauft sei. Daraufhin war die Kundin völlig verwirrt und fragte Aldi über Facebook: „Mythos? Oder gibt es sie wirklich?“

Aldi versucht Verwirrung zu beenden

Der Discounter reagierte umgehend und versicherte der Kundin, dass alle Filialen mit den Sonnenliegen beliefert worden seien. Weiterhin erklärt Aldi: „Natürlich versuchen wir unser Angebot immer so zu planen, dass möglichst alle Kunden auch die Möglichkeit haben, den Artikel zu kaufen. Dabei orientieren wir uns an der Nachfrage aus vergangenen Aktionen. Verständlicherweise ist die Nachfrage gerade bei Gartenmöbeln größer als sonst. Da wir unsere Angebote aber immer von langer Hand planen, konnten wir die aktuelle Situation damals leider nicht vorhersehen.“

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

Die Kundin wird wohl auf das nächste Sonnenliegen-Angebot bei Aldi warten müssen. Angesichts von wechselhaftem Wetter in der kommenden Woche ist das wohl erstmal zu verkraften.

Und nicht nur die Kundin bei Aldi ist verwirrt, auch bei Netto dürften die einen oder anderen Kunden nicht schlecht gestaunt haben, als sie einen Zettel im laden vorfanden. Ein Mitarbeiter hatte sich eine peinliche Panne geleistet. Hier die ganze Geschichte >>>