Welt 

Aldi: Kunde entdeckt DIESES Schild auf dem Parkplatz – „Kann mir das mal jemand erklären?!“

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Beschreibung anzeigen

Huch, was hat Aldi sich dabei nur gedacht?

Seit Monaten ist das Einkaufen beim Discounter oder beim Supermarkt wegen des Coronavirus verhältnismäßg anstrengend geworden: Die Schutzmaske muss getragen, permanent muss auf das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern geachtet werden und wenn möglich sollte man mit EC-Karte zahlen.

Doch was ein Kunde auf dem Parkplatz vor Aldi entdeckt, war davor noch nicht bekannt...

Aldi: Schild auf Parkplatz macht Kunde sauer

Doch DIESE Anweisung ist so noch nicht bekannt. Und prompt ärgern sich Kunden!

+++ Maischberger: Erschreckende Corona-Prophezeiung – Experte warnt vor „wildem Mai“ +++

Auf der Facebook-Seite von Aldi Süd hat ein Kunde ein Foto vom neuen Parkhinweis auf dem Aldi Süd-Parkplatz gemacht und es gepostet. Dazu schreibt der Kunde: „Kann mir Aldi einmal bitte rational den Sinn solcher Schilder erklären?“

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • Später wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte im Jahr 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

--------------------------------

1,50 Meter-Mindestabstand zwischen Autos angeordnet!

Was er meint: Aldi Süd weist die Kunden darauf hin, beim Parken mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen den Fahrzeugen zu lassen. In einigen Fällen entspricht das einer ganzen Parklücke! Und überhaupt: Warum soll denn zwischen Autos ein Mindestabstand eingehalten werden, wenn die Insassen ohnehin nicht zusammen sind oder eine Schutzmaske tragen?

++ Aldi: Frau teilt Bild ihres Einkaufes – unfassbar, was der Discounter verkauft hat ++

Immerhin nimmt das Social-Media-Team von Aldi Süd schnell Kontakt auf, antwortet dem Kunden direkt unter seinem Post: „Hallo Alexander, es handelt sich dabei um eine behördliche Anordnung, da die Parkplätze mancherorts zu voll waren. Die Regelung gilt jedoch nur für einige Landkreise. Viele Grüße, Irek.“

-----------------------------

Mehr Top-News des Tages:

++ Coronavirus: RKI mit guter Nachricht! „Deutschland hat keine...“ ++ Griechenland wirbt um Touristen ++

++ ZDF-Hammer: DIESE Entscheidung sorgt für Tränen bei Millionen Fans ++

-----------------------------

Aldi verweist auf behördliche Anweisungen

In einigen Aldi-Filialen waren die Parkplätze demnach so voll, dass das Wahren des Mindestabstands nicht gewährleistet werden konnte. Einige Landkreise haben folglich den Schlussstrich gezogen und angeordnet, zwischen den einzelnen Fahrzeugen diesen Mindestabstand zu verlangen.

(mg)