Welt 

Marijke Amado: Erschütternde Worte – „Das erste Mal vor...“

Moderatorin Marijke Amado hat zwei schlimme Ereignisse aus ihrem Leben öffentlich gemacht. (Archivfoto)
Moderatorin Marijke Amado hat zwei schlimme Ereignisse aus ihrem Leben öffentlich gemacht. (Archivfoto)
Foto: imago images / Eibner

Offene Worte von Entertainerin Marijke Amado (66) mitten in der Corona-Zeit!

Corona wütet noch immer auf der Welt, und viele Menschen verbringen den Großteil ihrer Zeit jetzt zuhause, um das Risiko einer Ansteckung möglichst gering zu halten. Doch bei einigen Menschen ist das Zuhause leider kein Ort der Ruhe und der Geborgenheit, sondern ein Ort des Horrors, denn: Gerade Frauen und auch Kinder werden in dieser Zeit möglicherweise besonders häufig Opfer von häuslicher Gewalt.

Auch Prominente sind oder waren nicht davor gefeit. Jetzt schockt Marijke Amado mit einer bitteren Beichte die Öffentlichkeit!

Geheim-Code in Apotheken bei Häuslicher Gewalt: So lösen bedrohte Frauen den Notruf aus
Geheim-Code in Apotheken bei Häuslicher Gewalt: So lösen bedrohte Frauen den Notruf aus

Marijke Amado mit bitterer Beichte

Die Niederländerin ist durch die „Mini Playback Show“ in Deutschland zur Kult-Moderatorin geworden, hat Tausende Kinder, die die Lieder ihrer Musik-Idole interpretierten, in die Zauberkugel geschickt. Doch sie hat sowohl beruflich als auch privat viele Höhen und Tiefen erlebt. Marijke Amado verrät gegenüber der „Gala“: „Ich musste häusliche Gewalt zweimal erfahren.“

++ Martin Rütter: Hundeprofi sieht Chihuahua, dann der Schock – „von einem Hund geschreddert“ ++

Und weiter: „Das erste Mal vor etwa 30, das zweite Mal vor 15 Jahren. Beim ersten Mal war es so gravierend, dass ich ins Krankenhaus musste. Doch das Schlimmste waren nicht die körperlichen Schmerzen, sondern die seelischen.“ Damit teilt Amado das Schicksal von vielen Frauen, auch unabhängig von Corona.

„Wir haben häusliche Gewalt erlebt“

Doch warum geht sie gerade jetzt mit diesem sensiblen Thema an die Öffentlichkeit? Marijke Amado: „Durch Corona mussten wir alle zu Hause bleiben, doch das eigene Heim kann ein gefährlicher Ort sein.“

Und weiter: „Ich finde es wichtig, dass bekannte Persönlichkeiten nun sagen: Auch wir haben häusliche Gewalt erlebt, und wir wollen euch, den Opfern, Mut machen, euer Leben in die Hand zu nehmen.“

------------------------------

Mehr News aus der Welt der Promis:

++ Carmen Geiss im Krankenhaus operiert: Als sie aufwacht, sieht sie DAS ++ ID

++ Florian Silbereisen und Helene Fischer: Fans gratulieren ihnen plötzlich - aus DIESEM Grund ++

Mehr TV-News:

++ Wer wird Millionär: Unfassbare Aktion von RTL – Sender verrät ernsthaft vor der Sendung DAS ++

++ Tagesschau: Judith Rakers zeigt Einblick in Privatleben – „Hatte euch gewarnt“ ++

------------------------------

Wie recht sie damit doch hat. Hoffentlich erfüllt sie mit ihrer Beichte genau diesen Zweck. (mg)