Welt 

Rewe: Kundin will online bestellen – und wird mächtig sauer „Echt den Vogel abgeschossen“

Foto: imago images

Frust bei Lieferservice! Bei Rewe Lebensmittel bestellen und nach Hause liefern lassen? Das nutzen vor allem große Familien, die meist keine Zeit haben, ausgiebig einzukaufen. Warum auch nicht? Der Rewe-Lieferservice bringt schließlich fast alles, was es im Laden gibt.

Das dachte sich auch Rewe-Kundin Anne D. Für ganze 150 Euro hatte sie eingekauft. Als sie die Lieferung bekam, war sie geschockt. Das meiste ihrer Bestellung wurde einfach nicht gebracht. Auf Facebook ließ sie anschließend ihren Frust raus.

Rewe-Kundin sieht ihre Lieferung und wird mächtig sauer

Sie schreibt auf der Rewe-Seite: „Seit meiner Zwillingsschwangerschaft vor zwei Jahren, habt ihr einen festen Platz in unserem Leben (und Portemonnaie) gefunden. Aber heute habt ihr echt den Vogel abgeschossen: Gut zwei Drittel meiner Lieferung (Wert von etwa 150 Euro) wurden ‚vergessen‘.

Das kann die zweifache Mutter nicht hinnehmen. Sie beschwert sich bei der Rewe-Hotline. Doch mehr als den Hinweis, dass der Kaufpreis erstattet wird, erhält sie nicht. Sie ist mächtig sauer: „Dann bekommen die Kinder halt morgen kein Frühstück. Well done! Auch in Sachen Kundenpflege.“

Eine weitere Facebook-Nutzerin fragt, was Rewe denn sonst hätte tun können. Ein regelrechter Streit entfacht. Anne D. schreibt: „Du weißt schon, dass man als Dienstleister nicht einfach sagen kann, 'habe ich vergessen, musste nicht bezahlen‘. Mir geht es sicher nicht um den sehr freundlichen Fahrer oder auch die Personen im Lager, die einen Fehler gemacht haben, sondern um das Verhalten des Konzerns in solchen Fällen. Finde ich persönlich unter aller Kanone.“

Der Gegen-Kommentar: „Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Und wenn du keine Ahnung von der internen Organisation hast, dann sei bitte so gut und halte dich zurück.“

------------

Das ist Rewe:

  • Rewe ist eine Supermarktkette der Rewe Group
  • In Deutschland hat Rewe rund 3300 Märkte
  • Der Supermarkt bringt jede Woche einen Prospekt mit Angeboten heraus
  • Die Öffnungszeiten können je nach Markt unterschiedlich ausfallen
  • Aufgrund des Coronavirus gilt derzeit auch bei Rewe Maskenpflicht

-------------

Rewe entschuldigt sich

Danach ebbt der Streit ab. Auch Rewe selbst meldet sich zu Wort und entschuldigt sich. Man will prüfen, woran es gelegen hat.

Rewe: Zweite Beschwerde

Eine ähnliche Erfahrung hat auch Rewe-Kundin Stella A. gemacht. Auch sie wendet sich per Facebook an das Unternehmen. Bei ihrer Bestellung gab es ebenfalls Probleme. Sie sollte eigentlich zwei Lieferungen bekommen, doch dabei lief nicht alles glatt...

----------

Mehr zum Thema Rewe:

Rewe: „Unhygienisch, gruselig“ – Kundin regt sich über Kinder auf, die Reaktion ist eindeutig

Rewe: Kundin läuft wirklich SO durch Supermarkt – und kassiert prompt die Quittung

Rewe: Mann steht vor Gewürzregal – und macht unglaubliche Entdeckung! „Kann nicht glauben, dass...“

----------

„Ein Paket wurde am 7. Mai 2020 geliefert. Beim anderen Paket wurde festgestellt, dass es während des Transports beschädigt wurde und seit dem 13. Mai 2020 an Rewe zurückgegeben wurde. Es ist jetzt zwei Wochen her.“

Noch immer weiß sie nicht, ob sie eine Erstattung bekommt oder es noch bei ihr ankommen soll.

Hat Corona für Probleme gesorgt?

Stellt sich natürlich die Frage: Woran liegt es, dass es zu den Problemen bei der Lieferung gekommen ist? Ein Erklärungsansatz: wegen Corona bleiben die Menschen lieber zu Hause und bestellen online. Der Mehraufwand könnte also für Probleme sorgen. (ldi)

+++ Thermomix: Kundin reinigt ihr Küchengerät, dann die böse Überraschung – „Ich bin sehr geschockt“ +++

Ähnliche Erfahrungen hat ein Kunde bei Lidl gemacht. Er bestellte Hängematten. Das Paket sollte per DHL zugestellt werden – doch es kam nicht an. Auf Facebook macht der Kunde seinem Frust freien Lauf – und er ist nicht der Einzige. Hier liest du mehr <<<