Welt 

Rewe und Edeka testen neue Desinfektionsmethode – das könnte ein großes Problem lösen

Bei Rewe und Edeka sollen solche Bilder bald der Vergangenheit angehören.
Bei Rewe und Edeka sollen solche Bilder bald der Vergangenheit angehören.
Foto: imago images / Karina Hessland

Auch Supermärkte wie Rewe und Edeka haben ihre Hygienemaßnahmen verschärft und haben in diesen Tagen Mitarbeiter vor der Tür gestellt, die die Einkaufswägen der Kunden desinfizieren.

Doch dabei soll es nicht bleiben: Die Supermärkte wollen die Situation langfristig verbessern.

Dafür testen Rewe und Edeka jetzt eine neue Desinfektionsmethode. Ein Start-up hat eine Art Waschstraße für Einkaufswägen entwickelt.

Rewe und Edeka testen neue Desinfektionsmethode „desocube“

Baris Karadas und Koray Celik hat das händische Desinfizieren der Einkaufswägen von Anfang an gestört. „Wir fanden das nicht effizient, weder für den Markt noch für den Kunden“, erklärt Karadas dem Online-Portal „watson“.

+++ Rewe: Kundin läuft wirklich SO durch Supermarkt – und kassiert prompt die Quittung +++

Deswegen haben sich die beiden Unternehmer aus Herford eine andere Lösung überlegt. Ihr „desocube“ wird nun vor ersten Supermärkten getestet.

+++ Ikea öffnet die Türen – unglaublich, was sich draußen abspielt „ein Albtraum“ +++

---------------------------------------

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet.
  • Der Name Edeka ist eine Abkürzung für "Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler im Halleschen Torbezirk zu Berlin".
  • Edeka hat 381.000 Mitarbeiter (Stand 2019).
  • Im Jahr 2019 betrug der Umsatz von Edeka 55,7 Milliarden Euro.

---------------------------------------

+++ Rewe: Kundin geht in Supermarkt – nach DIESER Entdeckung ist sie stinksauer +++

So funktionert der „desocube“

Der „desocube“ funktioniert denkbar einfach. Kunden schieben ihren Wagen nach dem Einkauf in die Box und drücken anschließend auf einen Knopf. Daraufhin wird der Einkaufswagen mit Desinfektionsmittel eingesprüht.

An der Seite der Box befindet sich außerdem ein Handdesinfektionsspender. Damit sei die „Hygienekette abgeschlossen“, erklärt Entwickler Karadas.

+++ Edeka: Kunde schaut auf Kassenbon – dann fällt ihm DAS auf +++

Vor 60 Märkten in neun Bundesländern wird der „desocube“ nun getestet. Rewe und Edeka sind dabei, aber auch Baumärkte und Gartencenter.

---------------------------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe ist eine Supermarktkette
  • In Deutschland hat Rewe rund 3300 Märkte
  • Der Supermarkt bringt jede Woche einen Prospekt mit Angeboten heraus
  • Die Öffnungszeiten können je nach Markt unterschiedlich ausfallen

---------------------------------------

„Die Nachfrage ist immens“

Mittlerweile bekommen die beiden Entwickler sogar schon Anfragen aus Polen, der Türkei und den Niederlanden. „Die Nachfrage ist immens“, erzählen sie dem Online-Portal „watson“.

+++ Rewe und Edeka greifen zu DIESER drastischen Maßnahme – Grund ist ein Instagram-Beitrag +++

Vorerst wollen sich Baris Karadas und Koray Celik aber auf den deutschen Markt konzentrieren.

Netto: Vergesetzte mit neuer Idee für Mitarbeiter

Beim Discounter Netto hatten die Vorgesetzten kürzlich eine ganz andere Idee. Diese sollte vor allem den eigenen Mitarbeitern zugute kommen. Doch das Vorhaben kam nicht so gut an wie gedacht. Lies hier die ganze Geschichte >>>

(nr)