Welt 

Hund in erbärmlichen Zustand ausgesetzt - was dann passiert ist herzallerliebst

Ein kleiner süßer Hund wurde in einem erbärmlichen Zustand ausgesetzt. Doch dann geschieht dieses Wunder.
Ein kleiner süßer Hund wurde in einem erbärmlichen Zustand ausgesetzt. Doch dann geschieht dieses Wunder.
Foto: Imago

Der kleine Hund befand sich in einem wirklich erbärmlichen Zustand! Er wurde im Februar in einem Umzugskarton ausgesetzt und kämpfte um sein Leben. Doch, unglaublich was dann passierte!

Hund in schrecklichem Zustand ausgesetzt

Unglaublich aber wahr, eine Überwachungskamera konnte sogar festhalten, wie der kleine Vierbeiner ausgesetzt wurde. In dem Video ist zu sehen, wie ein Pickup vorfährt, ein Mann aussteigt und die Heckklappe des Wagens öffnet.

+++ Hund: Besitzerin geht am Strand spazieren – und macht Horror-Fund +++

Der Unbekannte holt eine Box aus dem Auto, stellt sie auf den Boden eines Parkplatzes ab und fährt wieder los. Offensichtlich wusste er nichts von den Kameras. Eine Anwohnerin findet den Karton mit dem überraschenden Inhalt. Für den kleinen Hund ist sie und ihre Familie die Rettung!

---------------------------------------

Das sind die beliebtesten Hunderassen in Deutschland:

  1. Mischling
  2. Labrador Retriever
  3. Deutscher Schäferhund
  4. Chihuahua
  5. Französische Bulldogge
  6. Jack Russel Terrier
  7. Australian Shepherd
  8. Golden Retriever
  9. Yorkshire Terrier
  10. Havaneser

---------------------------------------

Rettung für den kleinen Vierbeiner

Der Vierbeiner war wirklich in einem schlechten Zustand, als er ausgesetzt wurde. Doch die Frau, namens Shannon, bringt ihn zum Tierarzt, nimmt ihn bei sich auf und dokumentiert den Fortschritt des Kleinen. Er hat sogar einen neuen Namen bekommen: „Jiminy Cricket“, heißt er jetzt!

--------

Weitere News:

-----------

In den ersten Tagen war Jiminy noch sehr erschöpft und blieb den ganzen Tag liegen, berichtet die neue Besitzerin. Er war sehr verängstigt, doch es es gab offenbar Grund zur Hoffnung, denn immerhin hatte der kleine Hund nicht seiner Appetit verloren, ist in dem Video auf „The Dodo“ zu sehen.

Bereits nach der ersten Woche begann er mit seiner Pflegefamilie zu kuscheln. In Woche Zwei erkundete er bereits vorsichtig den Garten. Doch seit Woche Drei gibt es für den kleinen Jiminy kein Halten mehr! Er hat sich sichtlich erholt und spielt freudig mit im Garten, sogar mit anderen Hunden.

+++ Hund: Mit dem Vierbeiner in den Urlaub? DAS solltest du auf keinen Fall tun +++

Pflegefamilie ist ganz stolz

„Ich bin stolz auf ihn!“, erzählt Shannon. „Am liebsten hätte ich, dass in jemand adoptiert, den ich persönlich kenne, damit ich weiter Tante Shannon bleibe“. Der Pflegehund ist ihr also ganz schön ans Herz gewachsen.

Nur ein paar Wochen später erklärt sie in dem Videotagebuch, dass es eine Entscheidung gibt:„Als ich ihn bekam, wog er grade mal vier Fund“, berichtet Shannon. „Er ist ein Teil unserer Familie geworden, also haben wir uns entschieden, dass er bei uns bleibt“. Was ein tolles Happy End! (mia)