Welt 

Berlin: Brand am Reichtagsgebäude – Brandstiftung! Polizei schnappt Tatverdächtige

Berlin: das Reichtagsgebäude.
Berlin: das Reichtagsgebäude.
Foto: Paul Zinken/dpa

Berlin. In der Nacht von Sonntag auf Montag hat es am Reichtagsgebäude in Berlin gebrannt.

Gegen 0.30 Uhr fing eine Holzplatte, die ein Fenster der Fassade des Bundestages sicherte. Feuer, wie ein Sprecher der Feuerwehr Berlin am Montag erklärte.

Berlin: Brand am Reichtagsgebäude

In einer Pressemitteilung bestätigte die Feuerwehr Medienberichte, dass es sich um Brandstiftung handelte. Die Holzplatte sei mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand gesetzt worden. Zuerst war die Brandursache am Morgen noch unklar. Zunächst hatten „B.Z.“ und „Bild“ berichtet. Nach Informationen der beiden Zeitungen fahndet die Polizei nach dem Täter oder den Tätern. Die Berliner Polizei bestätigte dies am Montagmorgen zunächst nicht.

Der Brand wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Laut Sprecher war der Einsatz, zu dem zunächst 50 Rettungskräfte gerufen wurden, nach rund 30 Minuten beendet. Verletzt wurde niemand.

Wie die Feuerwehr Berlin mitteilt, stellte sich eine Frau der Polizei und wurde wegen des Tatverdachts der Brandstiftung festgenommen. Ein Ermittlungsrichter prüft, ob sie einen Unterbringungsbefehl bekommt.

Ein politisches Motiv sei nicht erkennbar, so die Feuerwehr.

-------

Weitere News:

dm: Kundin hat Probleme mit der App – doch DIESE Reaktion einer Mitarbeiterin hätte sie nicht erwartet

Eurowings Handgepäck: Bevor Passagiere durch die Sicherheitskontrolle gehen, müssen sie DAS beachten

Hund winselt 2 Stunden in heißem Auto – als die Polizei den Besitzer findet, macht er DIESE dreiste Ankündigung

-------

Da das Reichtagsgebäude unter einem besonderen Schutz steht, wurden zunächst mehr Feuerwehrleute gerufen, als letztendlich nötig waren, hieß es vom Sprecher weiter. (dpa/cs)