Welt 

Mallorca-Urlaub: Mega-Chaos am Flughafen – Passagiere DESHALB schockiert

Mallorca-Urlaub: Chaos am Flughafen von Palma! (Symbolfoto)
Mallorca-Urlaub: Chaos am Flughafen von Palma! (Symbolfoto)
Foto: imago images / Agencia EFE
  • Mitten in der Corona-Krise wollen viele Menschen wieder Urlaub machen
  • Doch dabei sollten sie vorsichtig sein - vor allem auf Mallorca scheint eine Gefahr für Touristen zu bestehen
  • Im Video: Das sind die Hotspots auf Mallorca

Unfassbare Szenen am Flughafen Palma de Mallorca!

Es ist nicht das erste Mal, dass Kritik an der Flughafen-Organisation laut wird. Passagiere, die während der Corona-Krise Urlaub auf Mallorca machen wollen, sind allerdings geschockt. Denn die Sicherheit der Menschen soll in Gefahr sein. Kritik kommt von verschiedenen Seiten.

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Urlaub auf Mallorca: Passagiere sind schockiert von Mega-Chaos

Die Anschuldigungen haben es in sich: Urlauber sollen am Flughafen Mallorca nicht vor Covid-19 geschützt sein. Britische Passagiere berichten in ihrem Urlaub von einem überfüllten Gebäude und langen Warteschlangen. Auf den erforderlichen Mindestabstand soll nicht geachtet werden.

+++ Urlaub auf Mallorca: Nicht nur Corona – auch DAS sollten Touristen jetzt wissen +++

So veröffentlichte der britische „Mirror“ Fotos von haufenweise Passagieren, die am Flughafen Mallorca auf das Einsteigen in Flugzeuge warten.

Passagiere berichten: „Mir ist aufgefallen, dass viele Menschen ihre Masken abnehmen, sie falsch tragen oder die soziale Distanzierung nicht respektieren. Viele Menschen tun so, als ob das Coronavirus nicht mehr existiert.“

------------------------

Mehr News:

Urlaub in Griechenland: Familie will nach Rhodos fliegen – wegen dieses Fehlers platzt die 3000-Euro-Reise

Urlaub in Kroatien: Experte warnt vor Reise – doch dann...

Urlaub an der Nordsee: Drastischer Schritt! DIESE Insel führt Maskenpflicht ein – das bedeutet es für Touristen

------------------------

Mallorca: Kritische Stimmen häufen sich

Eine Gewerkschaft stärkt die Vorwürfe und beklagt, dass Sicherheitsmaßnahmen nicht eingehalten würden. Sie warnt, dass Mitarbeiter wie Urlauber Gefahr laufen würden, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Die Gewerkschaft fordert deshalb dringende Änderungen am Flughafen, welche zu mehr Sicherheit führen sollen.

-----------

Das ist der Flughafen von Palma de Mallorca:

  • der Flughafen heißt eigentlich Aeropuerto de Son San Juan
  • er ist einer von drei Verkehrsflughafen auf den Baleareninseln
  • er wird auch von der spanischen Luftwaffe genutzt
  • er liegt acht Kilometer südlich der Hauptstadt Palma de Mallorca

-----------

Kritik kommt auch von Unternehmern. Sie werfen dem Flughafen vor, dass dieser sechs Monate nach der Coronavirus-Krise die Coronavirus-Protokolle noch immer nicht in den Griff bekommen zu haben. Die Delegierte Cathy Llorenz kritisierte gegenüber lokalen Medien: „Ryanair- und Eurowings-Warteschlangen treffen sich im Check-in-Bereich.“

+++ Urlaub in Holland: Dringender Appell der Bahn – „Verschieben Sie Ihren Besuch!“ +++

----------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer
  • Sie gehört zu Spanien
  • Mallorca ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Auf Mallorca leben 896.038 Menschen (Stand 2019)
  • Die Hauptstadt der balearischen Insel heißt Palma
  • Dort spricht man Katalanisch und Castellano (Spanisch)
  • Mallorca ist die größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------------------

Palma de Mallorca: Flughafenbehörde weist auf "Distanzierungsspuren" hin

Die öffentliche Ansprache fordere zwar die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes, doch der werde ignoriert. Die spanische Flughafenbehörde AENA weist dagegen auf „soziale Distanzierungsspuren“ auf dem gesamten Flughafengelände hin, wie der britische „Mirror“ schreibt.

Reisende sollten sich also in jedem Fall an die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Sicherheitsabstandes halten. (nk)