Welt 

Lidl-Kundin betritt Laden und ist geschockt – Mitarbeiterin behauptet: Anweisung „von ganz oben“

Eine Kundin von Lidl war erschrocken, als sie einen Laden betrat und ein Pärchen ohne Maske entdeckt. Was ihr eine Kassiererin dann sagte, schlug dem Fass den Boden aus. (Symbolbild)
Eine Kundin von Lidl war erschrocken, als sie einen Laden betrat und ein Pärchen ohne Maske entdeckt. Was ihr eine Kassiererin dann sagte, schlug dem Fass den Boden aus. (Symbolbild)
Foto: imago images / Waldmüller

Mit dieser Reaktion hat eine Kundin bei Lidl nun überhaupt nicht gerechnet. Sie wurde so überrumpelt, dass es ihr glatt die Sprache verschlagen hatte.

Eigentlich hätte es ein ganz normaler Einkauf bei Lidl werden sollen. Doch nach den Worten einer Mitarbeiterin fiel die Kundin vom Glauben ab. Völlig schockiert wandte sie sich daraufhin via Facebook an den Discounter. Auch für sich selbst kündigte sie Konsequenzen an.

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich
Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Lidl-Kundin will einkaufen – und entdeckt Masken-Verweigerer

Was war passiert? Während ihres Einkaufs ahnte die Frau noch nicht, was auf zu sie zukommen würde. Doch plötzlich betrat ein Pärchen die Lidl-Filiale in Rheinland-Pfalz, wobei sie beide keinen Mund-Nasen-Schutz getragen haben sollen. Auch auf Ansprache der Kundin soll das Pärchen sich geweigert haben, entsprechende Masken aufzusetzen.

+++ Lidl: Kunde will Fleisch vom Discounter grillen – was er dann erblickt, nennt er eine „einzige Katastrophe“ +++

Da die beiden Personen mutmaßlich aber keine gesundheitlichen Gründe für ein Nicht-Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorweisen konnten, habe die Frau eine Mitarbeiterin auf den Verstoß gegen die Maskenpflicht angesprochen.

Irre Anweisung an Lidl-Mitarbeiter?

Dann kam der Schock: Die Mitarbeiterin soll der Kundin erklärt haben, dass Lidl seine Mitarbeiter angewiesen habe, nichts gegen einen Verstoß gegen die Maskenpflicht zu unternehmen.

+++Urlaub auf Kreta: Familie wird umgebucht – Mann verwirrt: „Ist es für Kreta normal ...“+++

„Ungläubig über so viel Ignoranz der Geschäftsführung von Lidl habe ich an der Kasse noch mal die Kassiererin darauf angesprochen", berichtet die Frau weiter. Doch auch diese habe gesagt, dass es eine Anweisung von „ganz oben" gebe, dass die Maskenpflicht in keiner Lidl-Filiale umgesetzt werden solle.

--------------------------

Mehr News:

Ikea: Kundin will Spiegelschrank kaufen und rastet dann aus – „Größte Veralberung“

Netto: Discounter-Kundin fällt vom Glauben ab – „Sorry, aber...“

Ikea: Kundin erlebt dreiste Corona-Situation – und greift zum letzten Mittel

--------------------------

Die Frau ist spürbar schockiert darüber, dass die Mitarbeiter die Kunden ohne Maske noch nicht einmal darauf hinweisen dürfen, wie sie schreibt. Deshalb wendet sie sich mit folgenden Fragen an Lidl:

  • „Sind Ihnen Ihre Mitarbeiter und Kunden so egal? Was ist mit den Risikopersonen, die bei Ihnen einkaufen?"
  • „Wir sollten doch uns und andere schützen - ist es denn zu viel verlangt, den kurzen Einkauf mit Maske zu erledigen?"
  • „Haben Sie Angst, die Leute, die gegen die Maskenpflicht sind, als Kunden zu verlieren?"

Zudem ist die Kundin entsetzt darüber, dass an der Kasse nur auf der einen Seite eine Plexiglasscheibe angebracht sei, wobei sich die meisten Kunden neben die Scheibe stellen würden. Die Frau stellte deshalb fest: „Die Kassierer/ -innen und auch die Verkäufer/ -innen sind den Viren schutzlos ausgesetzt."

Einkauf bei Lidl mit Folgen

Schockiert richtet sie sich in ihrem Facebook-Beitrag auch an Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, und fragt fassungslos, ob die Maskenpflicht in Rheinland-Pfalz nicht mehr in den Geschäften gelte. Und: „Wenn doch, wieso kann Lidl Deutschland solche Anweisungen an die Mitarbeiter geben?"

Aus ihrem Besuch bei Lidl will die Kundin ernsthafte Konsequenzen ziehen. So werde sie aufgrund dieser Erfahrung künftig nicht mehr bei Lidl einkaufen gehen, da sie die Geschäftspolitik weder verstehe noch unterstütze, wie sie schreibt. Trotzdem erwarte sie eine Erklärung von der Geschäftsführung.

Lidl widerspricht Mitarbeitern und verweist auf Maskenpflicht

Lidl reagierte schließlich in einem öffentlichen Kommentar auf die schockierende Erfahrung der Frau und schreibt: „Vielen Dank für deinen Beitrag, den wir sehr erst nehmen. Die Maskenpflicht wird von den örtlichen Behörden festgelegt und Lidl hält sich an diese Anordnungen. Wir haben den Vorfall sofort an die Kollegen der Filiale weitergegeben, um so etwas zukünftig zu verhindern. Vielen Dank für deine offenen Worte, und die Möglichkeit, den Sachverhalt zu klären."

+++ Lidl: Frau geht im Discounter einkaufen – als sie DAS sieht, wird sie wütend! „Ihr erzählt Märchen“ +++

Ob die Lidl-Mitarbeiter von nun an seine Kunden konsequent auf die Maskenpflicht hinweisen werden, sofern ein Verstoß vorliegt? (nk)