Welt 

München: Passanten gehen an Auto vorbei – als sie DAS sehen, handeln sie sofort

In München machten zwei Passanten eine erschreckende Entdeckung in einem Auto. (Symbolbild)
In München machten zwei Passanten eine erschreckende Entdeckung in einem Auto. (Symbolbild)

Unglaublich was die Passanten bei einem Spaziergang in München feststellen mussten!

Als die beiden an einem Auto vorbeiliefen, entdeckten sie darin zwei kleine Kinder. Der Wagen stand in der prallen Sonne. Deshalb riefen sie geistesgegenwärtig die Polizei München.

München: Passanten gehen an Auto vorbei

München: Wetten, das wusstest du noch nicht über die bayerische Landeshauptstadt?
München: Wetten, das wusstest du noch nicht über die bayerische Landeshauptstadt?

Die Kinder mussten offenbar jünger als vier Jahre alt gewesen sein. Wie lange sie bereits in dem Auto lagen ist nicht bekannt. Sie sollen jedoch bereits nass geschwitzt gewesen sein und bewusstlos gewirkt haben.

+++ München: Frau ermahnt dreiste Polizistin in ICE – doch der ist alles egal +++

Laut Polizei regierten die Kinder auch nicht auf das Klopfen der Passanten.

------------------------

Das ist die Stadt München:

  • erstmals 1158 urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Bayern, wird zu den Weltstädten gezählt
  • mit rund 1,5 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands
  • besteht aus 25 Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Dieter Reiter (SPD)

------------------------

München: Kinder in überhitztem Auto

Von den Eltern fehlte zunächst jede Spur, bis eine Passantin den Vater der beiden Kinder in einem nahegelegen Garten antraf.

Der Mann öffnete endlich das Fahrzeug. Die Kleinkinder konnten daraufhin ambulant untersucht werden.

--------

Mehr News aus München:

-----------

Die Außentemperatur soll zu diesem Zeitpunkt 27 Grad Celsius betragen haben. Die Feuerwehr München stellte im Innenraum des Wagens hingegen einen Wert zwischen 40 und 45 Grad Celsius fest.

Polizei ermittelt

Die Polizei München ermittelt jetzt gegen den leichtsinnigen Vater wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Auch das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert.

Polizei mit dringendem Appell

Die Polizei appelliert angesichts des Vorfalls deutlich: „An heißen Sommertagen kann sich die Luft in geparkten Fahrzeugen auf bis zu 60 Grad Celsius erhitzen. Auch bei leicht geöffnetem Fenster entstehen hier sehr hohe Temperaturen. Bereits ein kurzer Aufenthalt kann bei Kinder, älteren Personen sowie Tieren zu gesundheitlichen Problemen führen!“

Deshalb lasse auch bei kurzer Abwesenheit am Fahrzeug, zum Beispiel Tanken oder Einkäufe erledigen, niemanden im Fahrzeug zurück! (mia)