Welt 

„Heute Show“: Oliver Welke traurig – „Jetzt die schlechte Nachricht“

Oliver Welke schießt gegen Donald Trump.
Oliver Welke schießt gegen Donald Trump.
Foto: Screenshot ZDF

Freitagabend, 22.30 Uhr, „Heute Show“-Zeit im ZDF. Klar, dass auch die neueste Ausgabe der Satiresendung von Oliver Welke nicht ohne das Thema Coronavirus auskommen würde. Und wer ist der derzeit wohl bekannteste Corona-Patient? Richtig, Donald Trump.

So drehten sich die ersten Minuten der „Heute Show“ nur um das Thema Donald Trump, seinen Umgang mit dem Virus und die anstehenden US-Präsidentschaftswahlen.

„Heute Show“: Gags über Donald Trump

Und Oliver Welke hatte so einige Gags bereits, da wurde Donald Trump beispielsweise als „Messiarsch“ tituliert, der ganz alleine das Coronavirus in seinen Schranken gewiesen hatte. Doch auch die Gefahren, die von Trumps – nennen wir es mal vorsichtig – laxen Umgang mit Schutzmasken ausgehen, kamen zur Sprache. „Eine Biowaffe auf zwei Beinen“ sei Trump, so Welke.

-----------------------

Das ist die „Heute Show“:

  • Die Heute Show (Eigenschreibweise auch heute show und heute SHOW) ist eine Comedy- bzw. Satiresendung
  • wird im ZDF ausgestrahlt
  • Der Name der Sendung lehnt an die Nachrichtensendungen 'heute' und 'Heute Journal' an
  • Die 'Heute Show' wird seit 2009 ausgestrahlt
  • Moderator ist Oliver Welke
  • Sie ist die deutsche Adaption der US-amerikanischen Nachrichtensatire "The Daily Show"

--------------------------

Doch der Moderator schlug auch ernste und traurige Töne an. Und zerstört damit alle Hoffnungen auf baldige Besserung. „Trumps Umgang mit seiner Corona-Infektion müsste ihn doch endgültig den Wahlsieg kosten – sollte man denken. Jetzt die schlechte Nachricht: Vor genau vier Jahren, nach 'Grab them by the pussy', Sie erinnern sich, haben wir exakt dasselbe gedacht und dann hat er trotzdem gewonnen. Warum? Weil die wahren Probleme der USA viel tiefer gehen“, so Welke.

„Heute Show“: Intervention an die USA

Zeit also für eine Intervention. Und dafür ist in diesen Tagen Christian Ehring bei der „Heute Show“ zuständig. „Amerika, setz' dich mal hin, wir müssen reden. Ich weiß, es ist total peinlich, wenn dir ausgerechnet die Deutschen Demokratie erklären“, startet der Komiker oberlehrerhaft.

-----------------------

Mehr News zur „Heute Show“:

„Heute Show“ (ZDF): Oliver Welke ratlos wegen dieser Corona-Entwicklung – „Kriegt mein Gehirn nicht zusammen“

„Heute Show“ (ZDF): Oliver Welke macht düstere Prognose zu US-Wahl – „Es ist niederschmetternd“

„Heute Show“ (ZDF): Sender geht überraschenden Schritt – Zuschauer müssen…

-----------------------

Und dann gehen Ehring und Welke auf die Problematik ein, dass zwei der drei letzten US-Präsidenten die Wahl gewannen, obwohl sie weniger Stimmen hatten als der Gegenkandidat. Eine Kritik also am US-Wahlsystem, in dem sogenannte Wahlmänner den künftigen Präsidenten bestimmen. Ob die Intervention daran irgendwas ändern wird? Wohl eher nicht.

Übrigens nicht das erste Mal, dass die „Heute Show“ gegen Trump schießt. Schon in der vergangenen Woche gab es einen dicken Seitenhieb.