Welt 

Trump irritiert mit Corona-Aussage: „schützende Aura“ – jetzt schaltet sich sogar Twitter ein

Donald Trump: So tickt der 45. US-Präsident
Beschreibung anzeigen

Nichts beschäftigte die USA in letzter Zeit so sehr wie die Corona-Infizierung ihres Präsidenten Donald Trump (>>>hier geht's zu mehr Informationen).

Mitten in der heißen Phase des Wahlkampfs kurz nach dem ersten TV-Duell mit seinem Kontrahenten Joe Biden, wurde Donald Trump positiv auf das Coronavirus getestet. Nun irritierte Trump mit einer Corona-Aussage, bei welcher sich sogar Twitter einschaltete.

+++ SPD: Kandidatur mit tragischem Hintergrund – ER will für die Partei in den Bundestag +++

Donald Trump wieder im Weißen Haus

Am 1. Oktober war Donald Trump positiv auf das Coronavirus getestet worden. Einen Tag später begab er sich für drei Tage in ein Militär-Krankenhaus und wurde dort behandelt.

---------------

Das ist US-Präsident Donald Trump:

  • Geboren am 14. Juni 1946 in New York City in den USA
  • Wurde in 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten
  • 1971 bis 2017 war er der CEO des Konzerns Trump Organization
  • Vor allem in der Immobilienbranche machte Trump ein Milliardenvermögen
  • Er ist der erste US-Präsident ohne vorheriges politisches Amt oder militärischen Rang

---------------

Mittlerweile befindet er sich wieder im „Weißen Haus“ und betreibt von hier aus seinen Wahlkampf für die US-Präsidentschaftswahl, welche am 3. November 2020 stattfinden wird. Nach den Angaben seines Arztes dürfe er, gemäß den Kriterien der Gesundheitsbehörde CDC, seine freiwillige Quarantäne beenden, da er kein Infektionsrisiko mehr darstelle.

Donald Trump: „beschützender Glanz“

In einem Interview mit dem TV-Sender „Fox News“ sagte er am Sonntag, dass er sich aktuell „fantastisch“ fühle. Außerdem behauptete Donald Trump, dass er nun gegen das Coronavirus immun sei.

---------------

Weitere Politik-News:

Habeck: Bittere Pille für Grünen-Politiker – diese Corona-Regel wird ihm jetzt zum Verhängnis

Fridays For Future rudert nach dieser Demo zurück – „Das war ein schwerer Fehler“

----------------

Die Immunität sei für ihn ein „beschützender Glanz“, so der US-Präsident weiter.

Donald Trump irritiert mit Corona-Aussage

Auch auf Twitter wiederholte Donald Trump seine Aussage bezüglich der angeblichen Immunität: „Das bedeutet, dass ich es nicht mehr bekommen (immun) und auch nicht geben kann. Sehr schön zu wissen!“

Diesen Tweet versah Twitter mit einer Warnung vor Falsch-Informationen. Er verstoße gegen Regeln zur „Verbreitung irreführender und womöglich gesundheitsschädlicher Informationen“ zum Thema Covid-19, so Twitter.

Experten gehen aktuell zwar davon aus, dass man nach einer überstandenen Infizierung mit dem Coronavirus vermeintlich immun ist. Für wie lange und wie absolut ein Schutz existiert, ist aber noch unklar. (gb mit dpa)