Welt 

Kaufland: Kundin schlendert durch den Markt und traut ihren Augen nicht – „Finde den Fehler“

In der Spielwarenabteilung von Kaufland erblickte eine Kundin ein Detail, dass ihr nicht ganz richtig vorkam. (Symbolbild)
In der Spielwarenabteilung von Kaufland erblickte eine Kundin ein Detail, dass ihr nicht ganz richtig vorkam. (Symbolbild)
Foto: imago images / Future Image

Skurrile Entdeckung bei Kaufland!

In der Spielwarenabteilung von Kaufland erblickte eine Kundin ein Detail, das ihr nicht ganz richtig vorkam.

Kaufland: Kundin entdeckt ungewöhnliches Preisschild

Vor ihr im Regal befand sich ein kleines Spielflugzeug von Lego Duplo. Auf dem Preisschild darunter stand in großen Zahlen der Preis: 9,99 Euro. Doch die Information, die links daneben abgedruckt war, sorgte bei der Kundin für Verwirrung.

---------------

Das ist „Kaufland“:

  • gegründet 1968, Firmensitz in Neckarsulm (Baden-Württemberg)
  • das Unternehmen betreibt rund 1.300 Filialen, davon 667 in Deutschland und hat rund 132.000 Mitarbeiter
  • die Kette ist außerdem in Polen, Tschechien, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Kroatien und der Republik Moldau vertreten
  • ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe (ebenso wie Lidl)
  • Jahresumsatz: 21,42 Milliarden Euro (2018)

---------------

+++ Kaufland: Wendler-Skandal! So reagieren die Kunden – „Warum raffen das die Menschen nicht?!“ +++

Denn dort war als Preis 6,99 Euro angegeben. Doch dieser Preis wurde durchgestrichen wie bei einer Rabatt-Aktion – nur dass der neue Preis hier drei Euro teurer ist als der alte. „Finde den Fehler“, scherzt die Kundin in ihrem Facebook-Post.

Kaufland will Sachverhalt aufklären

Gibt Kaufland nun etwa auch Preiserhöhungen auf diese Art und Weise auf seinen Preisschildern an? Die Kundin erhielt offenbar keine Antwort auf ihre Fragen: „Ich habe einen Mitarbeiter darauf angesprochen, diesen hat es null interessiert und er meinte nur, das wäre nicht seine Abteilung.“

+++ Kaufland: Kundin bestellt online – und bereut das jetzt „Der absolute Horror“ +++

Auf eine Anfrage unserer Redaktion zu dem Sachverhalt antwortete Kaufland wie folgt: „Wir nehmen die Beanstandung der Kundin ernst und haben bereits Kontakt mit ihr aufgenommen. Um den Vorgang nachvollziehen zu können, müssen wir wissen, in welcher Filiale das Foto gemacht wurde. Diese Information fehlt uns derzeit noch. Wir sind dennoch sehr bemüht, den Vorfall schnellstmöglich im Sinne der Kundin aufzuklären.“

+++ Kaufland: Kunde schlendert durch Supermarkt und entdeckt einen Fehler – er muss sofort lachen +++

Es scheint so, als ob die Kundin also bald doch noch eine Erklärung für ihre ungewöhnliche Entdeckung bekommt. (at)