Welt 

Kreuzfahrt: Schiff mit erster Fahrt nach Corona – dann platzt diese Nachricht rein

Das Kreuzfahrtschiff „Aida Blu“ bricht zur siebentägigen Reise nach Italien auf.
Das Kreuzfahrtschiff „Aida Blu“ bricht zur siebentägigen Reise nach Italien auf.
Foto: dpa/ Bernd Wüstneck

Das Jahr war für die Fans von Kreuzfahrten nicht einfach. Umso größer ist die Freude über die Nachricht, das die Aida endlich wieder in See sticht.

Kreuzfahrt-Urlauber haben Grund zur Freude. Das Kreuzfahrtschiff Aida darf wieder Passagiere an Bord besuchen. „Aida Blu“ ist bereits zur siebentägigen Kreuzfahrt nach Italien aufgebrochen. Allerdings gibt es einen entscheidenden Haken. Darüber berichtet unser Partnerportal MOIN.DE.

Kreuzfahrt: Große Freude für Aida-Urlauber

Lange mussten sich die Urlauber gedulden, doch endlich ist der Urlaub auf dem Deck des Kreuzfahrtschiffes wieder möglich. Der Kapitän zeigt sich zuverlässig: „Die Crew von Aida Blu hat sich in den letzten Tagen und Wochen intensiv auf den Neustart vorbereitet“.

In einem Video auf Instagram teilt die Reederei bereits einige Eindrücke der Kreuzfahrt während der Corona-Pandmie. Jedoch geht die Covid19-Krise nicht spurlos an den Urlaubern vorbei. Was der Reise nun im Weg stehen könnte, erfährst du auf MOIN.DE.

----------------------

weitere News:

---------------------

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer dahintersteckt und was das Team vorhat – >>

Hier findest du MOIN.DE bei Facebook >>

Hier findest du MOIN.DE bei Instagram >>