Welt 

Kreuzfahrt: Allein schon beim Zuschauen stockt der Atem – waghalsiges Schiffsmanöver

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Beschreibung anzeigen

Dieser Kreuzfahrt-Kapitän hat vielleicht Nerven!

Wahnsinn! Wer dieses irre Kreuzfahrt-Schiffsmanöver beobachtet hat, dem stockte garantiert der Atem. Denn was Captain Kim Tanner da geleitet hat, macht ihm so schnell niemand nach.

Die „Spirit of Adventure“, ein etwa 330 Millionen Euro teures Kreuzfahrt-Schiff, dass von Deutschland auf dem Weg nach Tilbury, Essex in Großbritannien ist, sorgt für Furore.

Kreuzfahrt: Gerade einmal 50 Zentimeter!

Etwa 236 Meter lang ist das Kreuzfahrt-Schiff und wollte endlich zu seiner einjährigen Schwester „Spirit of Discovery“. Die wartet schon seit sieben Monaten in England auf ihre Schwester, berichtet die „Daily Mail“.

Doch so einfach war es nicht, die beiden zusammenzubringen. Denn das nagelneue Kreuzfahrt-Schiff musste durch eine enge Schleuse manövriert werden. Und die ist so eng, dass an beiden Seiten gerade einmal 50 Zentimeter frei waren!

Wer mit seinem Auto schon einmal durch eine schmale Gasse gefahren ist, weiß, wie einem da die Pumpe geht. Und das nun bei einem Kreuzfahrt-Schiff?

Doch Kim Tanner ließ sich von diesen paar Zentimetern nicht beeindrucken und fuhr ohne einen Kratzer diesen Koloss zu seiner Schwester. Als es durch war, fragte er den Docklotsen, ob er mit dem einjährigen Schwesterschiff, das seit sieben Monaten dort liegt, Bug an Bug fahren könne.

Die Besatzung beider Schiffe winkte einander von der Deck-Reling zu, als die Hörner pfiffen und die Spirit of Discovery mit der Botschaft „Hey Schwester“ aufleuchtete.

Kreuzfahrt: Es war nicht das erste Mal

Nigel Blanks, der Geschäftsführer von Saga Cruises, sagte: „Wir durften die Chance nicht verpassen, dass sich die beiden Schwestern endlich kennen lernen – wir brachten auch jedes Besatzungsmitglied zum Lächeln.“

---------------

Die wichtigsten Codes an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes:

  • Bravo = Feuer an Bord
  • Alpha = Medizinischer Notfall
  • Kilo = Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen
  • Echo = Schiff beginnt zu treiben
  • Oscar = Mann über Bord
  • 30-30 = Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffentlichen Erbrechens“
  • Operation Bright Star = Toter an Bord

---------------

Obwohl die Leistung von Kapitän Tanner beeindruckend war, ist es nicht das erste Mal, dass er es geschafft hat – er steuerte auch das Kreuzfahrt-Schiff „Spirit of Discovery“ im März durch die Schleuse.

Tanner gibt zu: „Ich würde gerne sagen, dass es diesmal einfacher war, aber es gab andere Herausforderungen – unterschiedliche Gezeitenstände, Querströmungen bei der Schleusenanfahrt, Tageszeit und so weiter. Aber ich liebe eine gute Herausforderung!“

---------------

Weitere Kreuzfahrt-News:

Kreuzfahrt: Aida-Passagier geht auf Landgang – er wird es bitter bereuen

Kreuzfahrt-Hammer! Tui stellt neue Herbst-Aktion vor – doch es gibt zwei Corona-Dämpfer

Kreuzfahrt: Schiff startet von Genua – als DAS rauskommt, wird die Reise sofort abgebrochen

---------------

Das Kreuzfahrt-Schiff „Spirit of Adventure“ sollte am 5. November seine Jungfernfahrt von Southampton aus antreten, doch diese wurde nun auf den 5. Februar nächsten Jahres verschoben, berichtet die „Daily Mail“. (ldi)

+++ Kreuzfahrt: Touristen dürfen wieder auf die Aida – doch die Sache hat einen gewaltigen Haken +++

Ein ähnliches Manöver-Problem hatte auch Manfred auf der Insel Kreta. Allerdings mit deinem Auto. Die Bilder sind spektakulär. Hier liest du mehr <<<