Welt 

Markus Lanz (ZDF): Die AfD wird von einem Gast hart angegriffen

Das ist Markus Lanz
Beschreibung anzeigen

Bei Markus Lanz (ZDF) wurde am Mittwochabend harte Kritik an der AfD geübt. Grund dafür war das Geschehen rund um die Querdenker-Demo in Berlin.

Daneben ging es bei Markus Lanz (ZDF) auch um die US-Wahl und das derzeitige Verhalten von Donald Trump.

Markus Lanz (ZDF): Donald Trump zuerst im Fokus

Bei Markus Lanz waren neben dem Moderator und Sigmar Gabriel auch noch die Journalistin Eva Quadbeck und der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak als Gäste anwesend.

----------------------------

Das ist die Fernsehsendung „Markus Lanz“ (ZDF):

  • „Markus Lanz“ ist eine Talkshow im ZDF, benannt nach Moderator Markus Lanz (51)
  • Die 75-minütige Sendung wird dienstags bis donnerstags am späten Abend ausgestrahlt
  • Meistens wird die Sendung einige Stunden vor der Ausstrahlung in einem TV-Studio in Hamburg-Altona aufgezeichnet, mitunter gibt es auch Live-Übertragungen.
  • In jeder Ausgabe der Show empfängt Markus Lanz vier bis fünf (meist prominente) Talk-Gäste, mit denen er jeweils ein neues Thema bespricht

----------------------------

Zu Beginn ging es thematisch erstmal in die USA. Dazu wurde der ZDF-Amerikakorrespondent Elmar Theveßen hinzugeschlatet. Er beleuchtete das Geschehen rund um den (Noch)US-Präsidenten Donald Trump.

Anschließend ging es aber um das Thema, auf welches viele Zuschauer sicher gewartet hatten: die Querdenker-Demo in Berlin im Zusammenhang mit der Abstimmung zu dem neuen Infektionsschutzgesetz und die Aktion einiger Störer im Bundestag.

+++ Markus Lanz zofft sich mit Alice Schwarzer – „Wollen Sie allen Ernstes so einen Quatsch verbreiten?“ +++

Markus Lanz (ZDF): Paul Ziemiak fordert Konsequenzen

Neben der Demo hatte besonders eine Aktion für besonders viel Aufsehen gesorgt: Während der Debatte und Abstimmung über das geänderte Infektionsschutzgesetz am Mittwoch wurden mehrere Abgeordnete auf den Gängen des Bundestags von Gegnern der Corona-Maßnahmen bedrängt und gefilmt – darunter auch der Wirtschaftsminister Peter Altamier.

Laut Berichten von Abgeordneten soll es sich dabei um Besucher gehandelt haben, welche durch AfD-Abgeordnete Zugang zum Reichsgebäude erhielten.

---------------

Weitere Politik News:

---------------

Paul Ziamek berichtet bei Markus Lanz (ZDF), dass es nicht der erste Vorfall dieser Art gewesen sei. „Das muss Konsequenzen haben“, forderte der CDU-Politiker. Seiner Meinung nach sollte man das „hart ahnden“.

Markus Lanz (ZDF): Auch Eva Quadbeck hat eine klare Meinung zu dem Vorfall

Quadbeck sagte, dass sie zwar noch keine Beweise dafür habe, dass die Störer von einem Abgeordneten der AfD die Besucherausweise erhalten hätten, dennoch trifft sie die folgende Aussage: „Die AfD hat diesen Tag genutzt, um die Demokratie zu sabotieren.“

+++ Markus Söder postet Foto von Videocall – doch das geht gewaltig nach hinten los +++

Die Alternative für Deutschland habe die unschönen Szenen genutzt, „um die Schleusen im Bundestag aufzumachen, damit der Bundestag nicht mehr geschützt ist.“

Auch Sigmar Gabriel pflichtet ihr zumindest teilweise bei. Obwohl die AfD im Grunde den Bundestag verachte, sei sie aber auch gewählt und man müsse mit ihr umgehen. Dennoch sei Deutschland ein Rechtsstaat, sagte er in Richtung der AfD. Wenn der AfD das neue Gesetzt nicht passe, dann solle sie damit zum Obersten Gerichtshof gehen und das klären lassen. Dafür sei es ja schließlich da, erklärt er bei Markus Lanz. (gb)