Welt 

Urlaub in Österreich: Frau bucht Reise nach Ischgl – und löst damit eine Diskussion aus

Urlaub in Österreich: Ischgl galt als einer der Hauptauslöser in der Corona-Pandemie in Europa.
Urlaub in Österreich: Ischgl galt als einer der Hauptauslöser in der Corona-Pandemie in Europa.
Foto: dpa

Ischgl gilt als einer der Corona-Hotspots, die im Frühjahr die Pandemie in Europa vorangetragen haben. Da viele Menschen Urlaub in Österreich und auch in Ischgl gemacht haben, wird den Skigebieten eine Hauptschuld an der Ausbreitung gegeben.

Umso vorsichtiger sind die Menschen jetzt, die Urlaub in Österreich machen wollen.

Urlaub in Österreicht: Planung löst Kritik aus

Viele haben ihre bereits gebuchten Urlaube storniert, andere warten noch ab wie sich die Lage entwickelt. In Österreich herrscht derzeit Lockdown, die Skigebiete sind auch dicht gemacht worden mit Ausnahme für Profisportler – das was bedeutet das für einen Urlaub in Österreich?

Manch einer hält dennoch an der Reservierung fest in der Hoffnung, nach Ischgl oder in andere Skigebiete reisen zu dürfen.

---------------

Das ist Österreich:

  • Österreich ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat
  • Er grenzt an Deutschland, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien, Schweiz und Liechtenstein
  • Etwa 8,9 Millionen Menschen leben in dem Land
  • Österreich umfasst eine Fläche von etwa 83.882 Quadratkilometer

---------------

So auch eine Frau, die bei Facebook von ihrer Buchung über Weihnachten erzählt.

Urlaub in Österreich: Frau hofft auf Urlaub in Ischgl

„Wir haben Weihnachten gebucht, ich hoffe es klappt. Aber um der Enttäuschung vorzubeugen hab ich mich schon mal damit angefreundet, dass wir nicht kommen dürfen. Dabei würde ich Ischgl so gerne mal ohne Apres Ski erleben.“

Denn Apres Ski wird es diesen Winter definitiv nicht geben, das hat Östereichs Kanzler Sebastian Kurz bereits bekanntgegeben.

So soll das Ansteckungsrisiko maximal minimiert werden. Und die meisten Ski-Fans sehen das auch ein und verstehen auch die Hoffnung der Frau, überhaupt in die Gebiete reisen zu können.

------------------------------------

Mehr Urlaubs-Themen:

-------------------------------------

Schließlich sind gerade auf der Piste die Abstandsregeln stets gegeben (wenn nicht, ist das abseits von Corona auch nicht gesundheitsförderlich). Und in den Liften können die Betreiber auseinanderzerrern. Auch wenn immer wieder Bilder von Gedränge an Gondeln für Aufregung sorgen.

Urlaub in Österreich löst Diskussion aus

Manch einer hat dann aber doch nur wenig Verständnis für die Frau, die sich zwar auf den Urlaub freut, aber sowieso davon ausgeht, dass er nicht stattfinden wird.

„Also, ich bin auch Wintersportfan, aber habt ihr alle schon vergessen was letzte Saison in Ischgl mit der Gesundheit passiert ist. Ich wünsche euch schönes Skifahren aber denkt bitte an die Situation die wir haben. Covid19 wartet noch überall“, schreibt ein anderer Skifan als Reaktion.

Daraufhin wird eine kleine Diskussion losgetreten, wie gefährlich Skifahren denn nun wirklich ist. Ein anderer glaubt nämlich nicht, dass Ischgl alleine für Millionen Infizierte verantwortlich ist.

Die meisten jedoch hoffen einfach auf eine Saison, in der sie zumindest ein paar Tage frischen Schnee unter die Bretter kriegen. Und appellieren dennoch an alle, sich an die Corona-Regeln zu halten. Und im Zweifel einfach auf den Ausflug in den Schnee oder den Urlaub in Österreich zu verzichten. (fb)