Welt 

Hund in Bayern: Frau geht mit ihrem Labrador auf Friedhofs-Toilette – dann passiert ihr ein schlimmer Fehler

Hund in Bayern: Als eine Hundehalterin kurz auf die Toilette musste, ahnte sie noch nicht, dass sie kurz darauf die Feuerwehr würde rufen müssen! (Symbolbild)
Hund in Bayern: Als eine Hundehalterin kurz auf die Toilette musste, ahnte sie noch nicht, dass sie kurz darauf die Feuerwehr würde rufen müssen! (Symbolbild)
Foto: imago images / Shotshop

Gmund. Schreckmoment für eine Frau und ihren Hund in Bayern!

Am Wochenende war die Halterin mit ihrem Hund in der Gemeinde Gmund (Bayern) unterwegs. Doch als sie kurz auf die Toilette musste, ahnte sie noch nicht, dass sie kurz darauf die Feuerwehr würde rufen müssen!

Hund in Bayern: Toilettenbesuch endet mit Schreckmoment

Die Gassi-Runde der Frau mit ihrem Hund am späten Nachmittag führte auch über das Gelände des örtlichen Friedhofs. Auf der dortigen öffentlichen Toilette wollte die Frau sich erleichtern. Ihren Labrador nahm sie dabei kurzerhand mit ins Innere der Anlage.

Als sie nach vollendeter Notdurft wieder die Toilette verließ, stand sie allerdings plötzlich ganz alleine da. Denn ihr Vierbeiner stand nicht mehr neben ihr – und die Tür zur Toilette ließ sich nicht mehr öffnen.

---------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

+++ Hund: Misshandelter Vierbeiner ausgesetzt – es gibt nur eine Hoffung +++

„Abends schließt die Tür ab einer gewissen Uhrzeit automatisch“, erklärt Feuerwehrkommandant Thomas Hilgenrainer, dessen Kollegen gegen 17.45 Uhr von der verzweifelten Hundebesitzerin alarmiert wurden.

Feuerwehr muss die Tür nicht aufbrechen

Offenbar hat sich die Tür exakt in der Sekunde geschlossen, als die Frau die Toilette verlassen hat und ihr Hund noch im Inneren stand. Glücklicherweise musste der Labrador aber nicht allzu lange auf seine Befreiung warten.

+++ Hund: Aggressiver Rottweiler an Bahnhof ausgesetzt – Polizei muss zu DIESEM Trick greifen +++

Nur rund 15 Minuten später waren fünf Feuerwehrleute vor Ort und inspizierten die Lage. Aufbrechen mussten sie die Tür nicht. „Da wir die Putzfrau persönlich kennen, haben wir sie angerufen“, erzählt Hilgenrainer dem „Münchner Merkur“.

---------------

Mehr News zum Thema Hund:

Hund: Kind lässt Welpen angekettet zurück – dahinter steckt ein trauriges Schicksal

Hund: Besitzerin wegen stinkendem Vierbeiner verzweifelt – am Ende ist alles ganz anders

Hund: Frau will mit ihrem Mops in den Aufzug steigen – dann passiert etwas Schreckliches

---------------

Der Vierbeiner überstand die unerwartete Rettungsaktion problemlos, verhielt sich laut Feuerwehr „ganz brav“ und konnte anschließend mit seinem Frauchen wieder nach Hause gehen. (at)