Welt 

Aldi plant gigantische Neuerung – Discounter geht jetzt diesen unglaublichen Schritt

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Beschreibung anzeigen

Zwischen den Discountern Aldi, Lidl und Co. herrscht ein ewiger Konkurrenzkampf um den besten Preis, die Kunden – und damit um die Marktführerschaft.

In Frankreich greift Aldi Nord jetzt nach den Sternen – und will mit einem unglaublichen Schritt jegliche Konkurrenz hinter sich lassen!

Aldi: Diese gigantische Neuerung ist die Größte der Firmengeschichte

Mit einem ehrgeizigen Ziel startet Aldi mitten in der Corona-Krise jetzt in Frankreich durch: Die „Optimierung des Filialnetzes, so dass Kunden innerhalb einer Viertelstunde überall im Land einen Aldi-Markt erreichen können“, gibt der Discounter in einer Pressemitteilung bekannt.

Um das zu erreichen, hat Aldi die größte Übernahme der Firmengeschichte durchgeführt. Insgesamt wechseln 717 Millionen Euro den Besitzer!

----------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

Für diesen Preis darf der Discounter jetzt insgesamt 547 Filialen von „Leader Price“ und „Casino Supermarché“ sein Eigen nennen, hinzu kommen drei Zentrallager in Frankreich.

+++ Aldi: Dringende Warnung! Discounter ruft Gourmet-Produkt zurück +++

Bis Ende 2021 sollen alle neu erworbenen Märkte integriert werden. Damit vergrößern sich Wachstum und Umsatz von Aldi Nord in Frankreich sprunghaft.

----------------------------

Mehr Aldi-Themen:

----------------------------

Ein bindendes Gebot für die Übernahme hatten die Verantwortlichen bereits im März 2020 abgegeben, jetzt hat die zentrale Wettbewerbsbehörde in Frankreich zugestimmt.

+++ Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Noch härtere Regeln beim Einkauf – darauf solltest du dich als Kunde jetzt einstellen +++

Aldi: Diese Pläne verfolgt der Discounter außerdem

Mit dem Mega-Deal in Frankreich soll nicht Schluss sein: Ziel sei es, sich zukunftssicher weiterzuentwickeln, erklärt Florian Scholbeck, Managing Director Communications.

„Dazu setzen wir selbstverständlich auf organisches Wachstum, prüfen aber darüber hinaus auch systematisch, welche Potenziale sich etwa aus Zukäufen ergeben können.“ (vh)