Welt 

McDonald's: Fast-Food-Kette macht öffentlichen Witz – und ahnt nicht, welche Lawine losgetreten wird

McDonald's: Ein humorvoll gemeinter Beitrag auf Facebook geht nach hinten los.
McDonald's: Ein humorvoll gemeinter Beitrag auf Facebook geht nach hinten los.
Foto: imago images / Rene Traut

Zur Jahreswende hat sich McDonald's gedacht, das neue Jahr mit einem humorvollen Werbe-Beitrag zu beginnen.

Dazu teilte McDonald's den Beitrag einer Kundin auf Facebook. Mit den Reaktionen hat der Fast-Food-Riese so wohl nicht gerechnet.

McDonald's: Werbung geht nach hinten los

„Wir freuen uns auf 2021 mit euch! Machen wir gemeinsam das Beste draus. Wir sind natürlich weiter für euch da – mit Sicherheit!“, schreibt das Unternehmen und teilt einen Beitrag einer Kundin als lustige Werbung.

Doch der als humorvoll gedachte Beitrag, geht auf der Social Media-Plattform nach hinten los.

--------------------------------------------

Mehr Themen zu McDonald's:

McDonald's: Mann gönnt sich Burger – als er die Packung öffnet, erwartet ihn eine böse Überraschung

McDonald's: „Ist das die neue Version des Big Mac?“ Kundin erlebt böse Überraschung

McDonald's verkündet große Neuerung – Reaktion der Kunden ist eindeutig

--------------------------------------------

McDonald's: Kundin über Bestellung erfreut

Dabei handelte es sich lediglich um den Post einer Kundin, die sich über eine kleine Überraschung in ihrer Bestellung freute. „Dieser Moment, wenn man in einer Portion Pommes ein ‚gratis’ Curly Frie findet oder in seiner Portion Curly Fries eine ‚gratis’ Pommes“, schrieb sie.

Doch mit dem Spruch, dass man die kleinen Dinge im Leben genießen sollte, können viele Nutzer bei Facebook nichts anfangen. Sie nutzen den geteilten Beitrag des Unternehmens, um Kritik loszuwerden.

--------------------------------------------

Das ist McDonald's:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2019 betrug der Umsatz 21 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

--------------------------------------------

McDonald's: Kritik aus dem Netz

Die Meinung ist sichtlich geteilt. „Dieser Moment, wenn du den Kassenbon betrachtest und feststellen musst, dass die kleine Portion Pommes 2,29 Euro kostet“, schreibt ein Nutzer. „Dieser Moment, wenn bei deiner McDrive Bestellung wieder die Hälfte fehlt, obwohl die Bestellung nur aus drei Cheeseburgern besteht“, kommentiert ein anderer.

++++ McDonalds: Mega-Bestellung über Lieferdienst – erst später fällt Kundin DIESER Fehler auf ++++

Doch andere Nutzer gehen auf den Spaß mit ein und kommentieren mit ironischem Unterton. „Und warum habe ich dann nie einen Cheeseburger in meinen Fritten?“, schreibt eine andere Nutzerin beispielsweise. Eine weitere Nutzerin kommt auf einen ausgefallenen Vorschlag und schreibt: „Mixed Pommes wäre doch mal was.“

Ob das vielleicht eine neue Idee für das McDonald's wäre? Wir werden sehen! (ali)