Welt 

Hund: Verrückt! Du willst den Kot deines Vierbeiners nicht mehr entsorgen? Dann wird dich DAS sicher interessieren

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Es gibt doch nichts Schöneres, als mit dem eigenen Hund einen Spaziergang zu machen. Gerade wenn durch den Lockdown einem zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, tut die Bewegung an der frischen Luft dem Tier wie auch dem Halter gut.

Weniger schön sind allerdings für viele die Hinterlassenschaften des Hundes bei so einem Spaziergang. An vielen Stellen müssen Halter mittlerweile den Kot ihres Tieres entfernen. Ein Video zeigt jetzt für alle, die sich davor ekeln, eine Lösung!

Hund: Unglaubliche Lösung für das Entsorgen von Häufchen

Plastikbeutel umstülpen, Augen zu und mit einem gekonnten Griff entfernen: Zartbesaiteten Hundehaltern kostet die Entsorgung der Geschäfte ihres Vierbeiners bei jedem Gassi-Gang einiges an Überwindung.

++Hund leidet unter schlimmen Bedingungen – „Wenn sich Nachbarn nicht beschwert hätten“++

Doch auch bei weniger empfindliche Seelen löst die Aussicht, bis zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit mit Kot in einem Plastikbeutel durch die Gegend zu schlendern, wenig Begeisterung aus. Doch jetzt scheint es dafür eine Lösung zu geben, wie ein lustiges Video der Bild auf Facebook zeigt.

Hund: Spezielle Plastikbeutel an Hundeschwanz befestigt

In dem Video sieht man einen Golden Retriever, dem mit einer Klemme am Schwanz eine spezielle Tüte angebracht wurde. Die baumelt vor dem Hintern des Hundes. Das führt dazu, dass wenn dieser mal muss, er sein Häufchen in die Tüte anstatt auf den Boden macht.

---------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

Das System nennt sich laut „Bild“ piqapoo und stammt von einem israelischen Hersteller. Dieser lässt sich die speziellen Beutel auch ordentlich bezahlen, da die Technik mit normalen Plastikbeuteln nicht funktionieren würde.

Hund: Gewiefte Lösung hat ihren Preis

35 Euro müssen Halter, die sich vor den Haufen ihres Hundes ekeln, für 60 Beutel zahlen. Und damit ist immer noch nicht das Problem mit dem Herumtragen gelöst.

---------------

Mehr Hunde-News:

Hund: Frau fährt in den Urlaub und verliert dort ihren Vierbeiner – dann nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung!

Hund: Grausamer Fund! Frau richtet dringenden Appell an alle Hundehalter

Hund: Welpe wird verkauft – ein halbes Jahr später erleben Verkäufer einen Schock

---------------

Denn auch die piqapoo-Beutel müssen dann erst einmal zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit gebracht werden. Am Schwanz der Vierbeiner können die Beutel natürlich nicht einfach hängen bleiben….. (kk)