Welt 

dm, Rewe und Co.: Beliebtes Produkt zurückgerufen – DAS ist der Grund!

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Warnung an alle Eltern, die in letzter Zeit bei dm, Rewe und Co. eigekauft haben. Nun wurde nämlich ein beliebtes Produkt der Firma Alete zurückgerufen!

Betroffen ist ein Babybrei, den es bei dm, Rewe und Co. zu kaufen gibt. Kunden, die betroffene Produkte gekauft haben, können diese unproblematisch umtauschen.

dm, Rewe und Co.: Falsches Etikett auf Babynahrung

Die Firma Alete ruft aktuell eine Charge des Babybreis in der Geschmacksrichtung „Spinat-Käse-Risotto“ zurück. Betroffen sind Gläser mit der Losnummer L0339 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12/2022.

-------------------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

-------------------------------------

Grund für den Rückruf ist ein falsches Etikett bzw. ein vertauschter Inhalt. Auf dem Etikett der Babynahrung steht, dass es sich bei dem Brei um die Geschmacksrichtung „Spinat-Käse-Risotto“ handle. Tatsächlich befindet sich allerdings „Gemüse mit Spaghetti und Pute“ in den Gläschen.

Die Verwechslung kann vor allem für Babys und Kleinkinder mit Allergien gefährlich werden. Durch den Fehler sind in dem Essen Allergene enthalten, die nicht auf dem Etikett gekennzeichnet sind. „Bei Personen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Gluten, Hühnereiweiß und Sellerie kann dies gesundheitliche Probleme hervorrufen. Für Nicht-Betroffene und Nicht-Allergiker ist die Ware unbedenklich verzehrbar“, so das Portal der Bundesländer „lebensmittelwarnung.de“.

Mittlerweile sollen Produkte, die von dem Fehler betroffen sind, aus den Regalen in Drogerien und Supermärkten verschwunden sein. Betroffen sind allerdings nur Gläser der oben beschriebenen Charge.

------------------------------------------------------

Mehr Verbraucher-Themen:

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Mit DIESEN Gebühren soll es bald zu Ende sein!

dm: „So langsam nervt es nur noch“ – Kundin sauer wegen DIESER Entscheidung

Deutsche Bahn: Wütende Kundin – „Brauchen eure Kontrolleure den Kick?“

Aldi, Lidl und Co: Neue Konkurrenz für Discounter! DIESER ausländische Riese kommt nach Deutschland

------------------------------------------------------

Alete Babynahrung wird unter anderem in den Drogerien dm, Rossmann, Budni oder Müller verkauft. Auch Supermärkte wie Rewe führen das Produkt. Wer Gläser der fehlerhaften Reihe zu Hause hat, soll diese auch ohne Kassenbon umtauschen können.

Für Kinder, die keine Allergien haben, ist der Brei weiterhin unbedenklich. Eltern müssen sich in dem Fall keine Sorgen um die Gesundheit ihrer Lieben machen. (cm)

Eine dm-Kundin ist ziemlich sauer geworden. Warum, das erfährst du hier>>>

Auch einige Ikea-Kunden sind sauer! Den Grund kannst du hier erfahren >>>