Welt 

„Bares für Rares“ (ZDF): Zuschauerin wütend! DIESER Spruch von Waldi ging zu weit

Bares für Rares: Das sind die Händler

Bares für Rares: Das sind die Händler

Beschreibung anzeigen

Er ist ein echtes „Bares für Rares“-Original – gerade wegen seiner frechen Schnauze. Das 80-Euro-Startgebot von Händler Walter 'Waldi' Lehnertz ist mittlerweile Kult. Und auch für sein lockeres Mundwerk ist der sympathische Händler bekannt. Doch das ging einer Zuschauerin nun zu weit.

In einer neuen Folge von „Bares für Rares“ brachte ein unscheinbarer Kommentar von Waldi das Fass bei einer Zuschauerin zum Überlaufen. Sie attackierte ihn danach regelrecht.

Bares für Rares“: XXL-Handballschuh erregt mächtig Aufsehen

Aber fangen wir mal von vorne an: Verkäufer Bernd Lademacher trat mit einem übergroßen Handballschuh (Schuhgröße 90) im „Bares für Rares“-Studio auf. Der Orthopädie-Schuhtechniker hat den XXL-Schuh in den Farben der Deutschlandflagge eigenhändig im Jahr 2007 angefertigt.

----------------------------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Wenn sich beide Seiten einig sind, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten

----------------------------------------

Doch das ist noch lange nicht alles gewesen. Auf dem Schuh prangen gleich mehrere Originalunterschriften von Handballspielern der damaligen Nationalmannschaft – darunter Heiner Brand und Dominik Klein.

Experte Sven Deutschmanek schätzt den Wert des Schuhs daher auf bis zu 700 Euro. Zu Bernds Überraschung verlangen die Händler jedoch noch viel mehr.

+++ „Bares für Rares“: Experte übersieht kleines Detail – und verschätzt sich völlig +++

Bares für Rares“: Waldi stichelt gegen David Suppes – „Wo haben 'se dich denn freigelassen?“

Walter Lehnertz startet natürlich erstmal mit seinem legendären 80-Euro-Angebot. Doch in Windeseile schaukeln sich die Händler der ZDF-Trödelshow gegenseitig hoch. Es entwickelt sich schließlich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Waldi und Wolfgang Pauritsch.

Als Waldi gerade 700 Euro geboten hat, mischt sich plötzlich David Suppes aus der anderen Ecke ein: „800 Euro.“ Das passt Waldi, der den XXL-Schuh offenbar wirklich gerne haben möchte, gar nicht in den Kragen. „Wo haben 'se dich denn freigelassen?“, platzt es aus ihm. David kontert nur müde: „Ich war immer dabei.“

----------------------------------------

Mehr zu „Bares für Rares“:

----------------------------------------

Bares für Rares“-Zuschauerin empört: „Nur noch geschmacklos

Eine Aktion, die bei einer Zuschauerin für Entsetzen sorgt. Auf der Facebook-Seite der ZDF-Show kommentiert sie unter dem dazugehörigen Clip: „Der Kommentar aus der Eifel zu David ('Wo haben 'se dich denn freigelassen?')... Ich kann nicht drüber lachen, ich finde seine Kommentare einfach nur noch geschmacklos. Schade, dass David nicht gleich Kontra gegeben hat.“

--------------------

Das ist „Bares für Rares“-Händler Walter 'Waldi' Lehnertz:

  • Walter Heinrich Lehnertz wurde am 9. Februar 1967 in Prüm geboren
  • Er ist ein deutscher Kunst- und Antiquitätenhändler
  • Seit 2013 ist Lehnertz als Händler bei „Bares für Rares“

------------------

Zur Genugtuung der Zuschauerin verkauft Bernd Lademacher seinen selbst angefertigten Schuh schließlich für stolze 1.050 Euro an Wolfgang Pauritsch.

Zuletzt wollte ein Essener seinen Kellerfund loswerden. Dabei setzte er sogar sein Leben aufs Spiel. Was passiert war, liest du hier.

Du möchtest wissen, wo Susanne Steiger, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila & Co. ihre Geschäfte haben? Dann schau mal hier.