Welt 

EM 2021: Türkei – Italien: Mega-Start für Italien – doch DAMIT hatte niemand gerechnet

EM 2021: Die Türkei unterliegt Italien deutlich.
EM 2021: Die Türkei unterliegt Italien deutlich.
Foto: dpa

Rom. Endlich! Mit einem Jahr Verspätung startet die EM 2021 am Freitagabend mit der Begegnung Türkei – Italien. Im Olympiastadion in Rom wird die wegen der Corona-Pandemie verschobene EM angepfiffen.

Die Partie zwischen Türkei und Italien ist das Eröffnungsspiel welches traditionell mit einer Feier eingeleitet wird. Neben den beiden Fußballmannschaften wird auch ein absoluter Weltstar die EM 2021 eröffnen.

EM 2021: Türkei – Italien: Eröffnungsspiel! Mit diesen Highlights startet die Europameisterschaft

Es ist das erste Spiel der Gruppe A bei der paneuropäischen Meisterschaft, die in diesem Jahr erstmals in elf Ländern ausgetragen wird. Mit der Türkei und Italien treffen zwei Mannschaften aufeinander, die einen sehr guten Lauf haben. Italien ist seit zehn Spielen ungeschlagen, die Türkei blieb es neun Mal über den selben Zeitraum.

Alle Infos zur EM 2021 und zum Eröffnungsspiel Türkei – Italien erhälst du schon vor Anpfiff in unserem Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

----------------------------------

Türkei – Italien 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Demiral (ET/53.), 0:2 Immobile (66.), 0:3 Insigne (79.)

----------------------------------

Die Aufstellungen:

Türkei: Cakir - Celik, Demiral, Söyüncü, Meras - Karaman (77. Dervisoglu), Ozan Tufan (64. Ayhan), Okay (64. Irfan Can), Calhanoglu - Yazici (46. Ünder), B. Yilmaz

Italien: G. Donnarumma - Florenzi (46. di Lorenzo), Bonucci, Chiellini, Spinazzola - Barella, Jorginho, Locatelli (74. Cristante) - D. Berardi (85. Bernardeschi), Immobile (81. Belotti), L. Insigne (81. Chiesa)

----------------------------------

Nach dem Spiel: Weiter geht es morgen mit gleich drei Begegnungen. Das Komplemetärspiel der Gruppe A zwischen Wales und Schweiz macht den Anfang. Hier gehts zum Live-Ticker >>

Nach dem Spiel: Mit so einem Auftakt hat wohl niemand gerechnet. Eröffnungsspiele großer Turniere sind seit jeher torarme Veranstaltungen. Drei Treffer eines Teams? Gabs bei deinem Euro-Auftakt noch nie! Dass nun ausgerechnet die für ihre Defensivkünste berüchtigen Italiener diese Marke knacken, dürfte wohl kaum jemand ernsthaft vorhergesehen haben.

90' Das war es! Italien startet maximal erfolgreich in das Turnier und gewinnt verdient mit 3:0.

86' Es ist ein Traumstart für Italien, der die Fans natürlich zum Träumen anregt. Wie viel ist drin für die „Azzurri“?

79' Toooooor für Italien!

Mit Ansage. Cakir spielt einen schlimmen Fehlpass und dann findet Italien schnell die Lücke. Immobile legt auf Insigne ab und der schlenzt das Leder in die Ecke.

76' Die Luft ist jetzt tatsächlich raus. Italien schickt sich an, die Partie entspannt runterzuspielen. Aber nach vorne kann es dennoch blitzschnell gehen.

70' Das dürfte bereits die Entscheidung gewesen sein. Italien steht hinten so sicher, dass man nicht den Eindruck hat, als wenn die Türken da zwei Mal durchkommen könnten.

66' Tooooooor für Italien!

Das Stadion in Rom tobt! Cakir kann einen Schuss zunächst noch abwehren, doch dann beweist Immobile seinen Torriecher. Aus fünf Metern schließt er eiskalt ab.

60' Italien hat jetzt Blut geleckt. Der Treffer gibt Rückenwind. Ein Freistoß von Insigne segelt in den Strafraum, kann aber geblockt werden.

53' Toooooooor für Italien!

Der erste Treffer des Turniers! Berardi kommt über die Außenbahn und flankt in die Mitte. Dort wirft sich Demiral ungeschickt in den Ball und verursacht ein Eigentor. 0:1.

52' Erster Abschluss der Türken. Ünder erobert die Kugel selbst und zieht dann in Richtung Tor. Donnarumma kann den Schuss parieren.

46' Weiter geht es in Rom. Der Druck auf die Italiener wird nicht kleiner.

45' Auch hier gibt es allerdings keinen Elfmeter. Danach ist Pause. Eine emotionale Partie, allerdings noch ohne Treffer.

44' Yilmaz fällt im Strafraum und fordert einen Elfmeter. Danny Makkelie moderiert das ganze aber ganz ruhig und entscheidet auf Abstoß. Auf der Gegenseite fordern die Italiener einen Handelfmeter. Die Situation ist deutlich strittiger. Der VAR greift ein.

35' Und plötzlich leitet Yilmaz einen Konter einen. Auf der linken Seite nimmt er seinen Kopf hoch, flankt in die Mitte. Donnarumma wehrt die Kugel nach vorne ab, aber keine Gefahr.

33' Nächste Flanke, nächster Kopfball. Ex-BVB-Star Immobile setzt den Ball neben den Kasten.

29' Immer wieder agiert Italien über die Außen. Dort zeigt sich die Türkei besonders anfällig. Dieses Mal zieht Barella nach innen, kann aber vom Ball getrennt werden.

22' Klasse Parade von Cakir, der einen Kopfball von Chiellini mit den Fingerspitzen über die Latte lenkt. Bei der anschließenden Ecke hat Bonucci die Chance. Es brennt lichterloh im Strafraum der Türkei.

20' Die Türken kommen nicht ins Spiel. Italien mit zwei Abschlüssen hintereinander. Beide fliegen jedoch knapp am Pfosten vorbei. Der erste Turniertreffer liegt in der Luft.

15' Ob sich Roberto Mancini eine Geheimtaktik zurecht gelegt hat? Schließlich kennt der Italien-Coach die Türkei und den dortigen Fußball gut. Von 2013 bis 2014 trainierte er Galatasaray Istanbul.

10' Italien kontrolliert die Anfangsminuten, will unbedingt den Traumstart im heimischen Stadion hinlegen. Die Mannschaft von Senol Günes ist erstmal auf Sicherheit bedacht.

3' Italien gleich mal Drücker. Ciro Immobile setzt einen ersten Schuss ans Ausennetz. Die Stimmung ist wirklich beeindruckend. Nicht auszudenken, was in Rom bei vollem Stadion los wäre.

1' Es ist soweit. Die Partie ist angepfiffen. Die EM 2021 kann losgehen!

20.57 Uhr: Gewohnt inbrünstig schmettern die Italiener ihre Hymne in den Abendhimmel. In wenigen Augenblicken geht es los.

20.53 Uhr: Und jetzt laufen die Hauptprotagonisten ein. Die Spannung steigt.

20.49 Uhr: Der imposanten Auftritt von Andrea Bocelli wird von jeder Menge Feuerwerk und Akrobaten im Hintergrund begleitet. Nun folgt die EM-Hymne von Martin Garrix.

20.37 Uhr: Nun beginnt die Eröffnungszeremonie.

20.25 Uhr: Rund 16.000 Zuschauer werden das Olimpico in Rom gleich in einen Hexenkessel verwandeln. Zusätzliche Motivation für Italien ist damit garantiert.

20.07 Uhr: In etwas weniger als einer Stunde geht es endlich los. Wo du die Partie live im Fernsehen verfolgen kannst, erfährst du hier >>>

19.46 Uhr: Diese 22 Akteure werden zum Auftakt gleich auf dem Rasen stehen:

Türkei: Cakir - Celik, Demiral, Söyüncü, Meras - Karaman, Ozan Tufan, Okay, Calhanoglu - Yazici, B. Yilmaz

Italien: G. Donnarumma - Florenzi, Bonucci, Chiellini, Spinazzola - Barella, Jorginho, Locatelli - D. Berardi, Immobile, L. Insigne

17.24 Uhr: Ob die Eröffnungsfeier im Netz erneut zum Gespött wird? 2016 handelte sich Star-DJ David Guetta mit seiner Performance ordentlich Häme ein.

13.54 Uhr: Ausgestrahlt wird die Partie am Freitag Abend beim ARD. Die Vorberichterstattung ab 20.15 Uhr übernehmen Moderatorin Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger. 45 Minuten später leitetet dich Florian Naß durch das Spiel. Alle Abonnenten des Stream-Anbieters MagentaTV können die Partie ebenfalls mitverfolgen.

11.07 Uhr: Wie stehen die Chancen des Underdogs? Die Türkei schaffte es in drei Anläufen bei einer Europameisterschaft nicht gegen Italien zu gewinnen. Die letzte Begegnung beider Nationen ist jedoch schon fast zwanzig Jahre her. Türkei-Experte Christoph Daum traut dem Team von Senol Günes eine Überraschung zu: „Die Türkei hat Holland geschlagen, zwei Riesen-Ergebnisse - Sieg und Remis - gegen Frankreich erzielt. Vor allem gegen große Nationen können sie ihr Potenzial abrufen."

8.35 Uhr: Schock für Italien. Kurz vor der ersten EM-Partie muss Italien auf Lorenzo Pelligrini verzichten. Der Profi der AS Rom verletzte sich beim letzten Training am Oberschenkel und fällt damit für das komplette Turnier aus. Florenz-Profi Gaetano Castrovilli kam als sein Ersatz zur Mannschaft dazu. Auf Instagram ließ der Mittelfeldspieler jetzt seinem Frust freien Lauf. Gleichzeitig richtete er sich aber auch seine Teamkollegen und schrieb, dass er an einen Erfolg der Squadra Azzurra glaube.

Freitag, 6.30 Uhr: Matchday! Heute startet die Euro 2020 beziehunsgweise EM 2021. Doch auch das große Bangen geht los. Bringt Corona das Turnier ins Wanken? Müssen Spiele verschoben oder gar abgesagt werden? Die Gefahr, dass es unter Spielern, Betreuern oder Fan einen Ausbruch geben könnte, schwingt die ganze Zeit mit.

22.38 Uhr: Italien befindet sich in guter Form. Die beiden EM-Tests gegen San Marino und Tschechien wurden locker mit 7:0 und 4:0 gewonnen.

Die Türkei tat sich vor allem gegen Guniea schwer. Am Ende stand lediglich ein 0:0. Gegen Moldawien gewann man immerhin 2:0.

----------------------------------

Infos zur Begegnung:

  • Anpfiff: Freitag, 11. Juni 2021, 21 Uhr
  • Stadion: Olimpico (Rom)
  • TV-Übertragung: ARD, MagentaTV
  • Schiedsrichter: Danny Makkelie (Niederlande)

----------------------------------

19.47 Uhr: Die Feier wird imposant erwartet. Neben Fußball-Legende Francesco Totti, der die knapp 16.000 Zuschauer im Olimpico begrüßen wird, steht auch ein echter Weltstar auf dem Platz, der sonst nichts mit Fußball zu tun hat. Der italienische Tenor, Andrea Bocelli, der als Kind erblindete, wird die Zeremonie mit der berühmten Arie „Nessun Dorma“ begleiten, das gab die Uefa bekannt.

18.30 Uhr: Neben der Begegnung steht am Freitagabend die Eröffnungszeremonie der EM 2021 im Mittelpunkt. Die EM sollte ursprünglich als Jubiläumsausgabe im Sommer 2020 stattfinden. 60 Jahre wurde die Kontinentalmeisterschaft. Doch die Pandemie machte einen Strich durch die Rechnung. Deshalb soll eine große Eröffnungsfeier nun mit einem Jahr Verzögerung nachgeholt werden.

17.15 Uhr: Vier Mal nahm die Türkei bereits an einer EM teil. Den größten Erfolg feierte die Nation vom Bosporus im Jahr 2008 in Österreich und der Schweiz. Damals kam man sensationell bis in Halbfinale und schied erst knapp gegen Deutschland aus, als Philipp Lahm kurz vor Ende der Partie zum 3:2-Endstand traf. Neben vielen jungen Talenten gilt vor allem Angreifer Burak Yilmaz als Hoffnungsträger für eine erfolgreiche EM. Der 35-jährige Routinier spielte eine überragende Saison mit dem LOSC Lille in Frankreich. In 33 Spielen traf er 18 Mal und hatte somit einen großen Anteil am überraschenden Meisterschaftserfolg.

--------------------------------

Mehr Nachrichten zur EM:

EM 2021 im TV und Livestream: Hier siehst du die Spiele live

Wann spielt Deutschland bei der EM 2021? Alle Anstoßzeiten des DFB-Teams im Überblick

EM 2021 bei ARD, ZDF und MagentaTV: Das sind die Moderatoren und Experten für die Europameisterschaft

--------------------------------

15.01 Uhr: Die Italiener stehen vor ihrer ersten Turnierbegegnung seit dem Ausscheiden bei der EM 2016 im Viertelfinale gegen Deutschland. Zuletzt hatte das Land des viermaligen Weltmeisters eine ganz schöne Durststrecke hinnehmen müssen. Die WM 2018 in Russland verpassten die Azzuri. Mit Trainer Roberto Manchini (seit Mai 2018 im Amt) will das Land vom Stiefel wieder an alte Erfolge anknüpfen. Dabei helfen sollen vor allem viele talentierte Spieler.

Donnerstag, 10. Juni 2021, 14 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum ersten Live-Ticker bei der EM 2021. Hier halten wir dich über das Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien auf dem Laufenden. Neben diesen beiden Nationen gehören zur Gruppe A auch noch Wales und die Schweiz. Beide Teams stehen sich am Samstag gegenüber.