Welt 

Lotto: Spieler aus US-Nest gewinnt 730 Millionen Dollar – was dann in seiner Gegend passiert, ist unglaublich

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Beschreibung anzeigen

Was für ein dicker Lotto-Gewinn in den USA!

Ein Spieler aus dem verschlafenen US-Nest Lonaconing (Maryland) hat unfassbare 731 Millionen Dollar im Lotto gewonnen. Das sind umgerechnet 616 Millionen Euro. Da Maryland einer von sieben US-Bundesstaaten ist, in denen Lotto-Gewinner anonym bleiben können, passieren in der Gegend mysteriöse Dinge.

Denn plötzlich klingeln über in Lonaconing die Telefone!

Lotto: Spieler aus US-Nest gewinnt 730 Millionen Dollar

Menschen aus Staaten wie Georgia, Ohio oder Arkansas sind in die Kleinstadt gereist auf der Suche nach dem Gewinner. Sie wollen Geld haben: Für angeblich kranke Verwandte, die in Not geratene Farm oder für eine lange geplante Reise.

Besonders betroffen von diesen Glücks-Touristen ist Richard Ravenscroft. Er ist der Verkäufer des Glücksloses. Selbst bei ihm betteln die Menschen um Geld: Eine Frau bat darum, er möge ihr ein paar Kettensägen für ihren Bauernhof kaufen, ein andere wollte seine Auffahrt neu gepflastert haben. Ein Mann sei zudem gekommen und habe darauf bestanden, dass Ravenscroft ihm ein neues Los ausstelle, welches er verloren hatte. Schließlich musste sogar die Polizei eingreifen.

Seit dem großen Gewinn bekommt Ravenscroft zudem zahlreiche Briefe, in denen er darum gebeten wird, doch Tickets für die sogenannte Powerball-Lotterie an sie zu verkaufen – obwohl sie Tausende Kilometer entfernt wohnen.

Lotto: Hohe Arbeitslosigkeit im Dorf

Zusätzlich geht ein Brief um, in dem ein 76-jahre alter Großvater und seine Familie als Gewinner genannt wird – doch sie streiten ab, die Lotto-Millionäre zu sein.

Im Städtchen ist die Aufregung um die Millionen nach wie vor groß. Kein Wunder: Die Arbeitslosigkeit liegt bei 24 Prozent, das ist mehr als doppelt so viel wie im Rest des Staates. Viele in der Gemeinde erwarten, dass der Gewinner einen Teil des Geldes in die Infrastruktur der Stadt steckt. So kämen aus alten Minenschächten regelmäßig Wasserblasen hoch, die die Keller der Einwohner unter Wasser setzten. Straßenreparaturen, Hilfe für den Einzelhandel, Geld für die Senioren, die kaum genug Geld zum Leben haben.

Wer gewonnen hat? Das ist auch im Städtchen weiter Spekulation. Es geistern einige Namen durch die Straßen, doch die Betroffenen streiten einen Gewinn ab.

--------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

--------------------------

Doch es gibt auch einige im Dorf, die jetzt Verständnis dafür haben, warum viele Leute ihren Gewinn lieber nicht bekannt machen würden. Der Bürgermeister zum Beispiel, John Coburn: „Für was ist so ein Gewinn gut, wenn man ihn nicht nutzen kann?“, fragt er. Daher glaubt auch ein Einzelhändler im Ort: „Wir werden erst erfahren, wer der Gewinner ist, wenn sie still und heimlich weggezogen sind“, spekuliert er.

--------------------------

Lotto-News aus Deutschland

Lotto: Spieler holt zweithöchsten Gewinn aller Zeiten in Bayern – es gibt nur einen Haken

Lotto-Spieler knackt 90 Millionen Euro – DAS ist sein außergewöhnlicher Traum

Lotto: Moderator verwechselt Zahl - doch dabei bleibt es nicht

--------------------------

Lotto: Schwierige Situation in ehemaligem Kohle-Abbaugebiet

Und dann ist da natürlich noch der ehemalige Bergmann Robert Lee Fazenbaker. Für den 84-Jährigen ist klar: Selbst, wenn raus käme, wer der anonyme Gewinner ist, ändern würde sich in Lonaconing wohl wenig. Denn die Situation in dem ehemaligen Kohlestädtchen ist schwierig: „Trump hat uns Geld gegeben; auch Biden ein wenig. Okay, schön. Aber es gibt immer noch keine Jobs. Wir können nicht alle in der Lotterie gewinnen.“

Langsam kehrt auch wieder Ruhe ein in Lonaconing, zumindest wenn es um die Anrufe von außerhalb geht. Lotto-Losverkäufer Ravenscroft hat übrigens eine ganz eigene Idee, wer der glückliche – oder wenige glückliche – Gewinner sein könnte. Doch er verrät es nicht. Es geht um jemanden, der früher immer ein Los kaufte – und seit dem Riesengewinn nicht mehr gekommen ist.

Lotto: Spieler knackt Millionen-Jackpot mit unglaublicher Summe

Wahnsinn! Ein Spieler hat den Rekord-Jackpot geknackt. Hier liest du, was für eine unglaubliche Gewinnsumme er abräumt <<<

Auch in Deutschland gibt es glückliche Lotto-Gewinner. Bei einem Spieler aus Bayern reichte es für den zweithöchsten Gewinn aller Zeiten in seinem Bundesland, doch die Sache hatte einen Haken. Erfahre hier mehr >>>

Skurriler Lotto-Zwischenfall

Das hätte so nicht passieren sollen! Ein Moderator verwechselt zunächst eine Zahl. Ein unglücklicher, aber menschlicher Fehler. Doch dabei bleibt es lange nicht... Lies hier die ganze Geschichte. >>>

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.