Welt 

„Goodbye Deutschland“: Mega-Ärger bei Didi und Kasi – „Hatten teilweise Angst um unser Leben“

„Goodbye Deutschland“: Riesen-Ärger bei einem Auswander-Pärchen in Thailand.
„Goodbye Deutschland“: Riesen-Ärger bei einem Auswander-Pärchen in Thailand.
Foto: Vox

So hatten sich Didi und Kasi das bestimmt nicht vorgestellt...

Da nimmt man all seinen Mut und sein Erspartes zusammen und dann das: Für die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Didi und Kasi endet der große Traum vom Auswandern in einem absoluten Albtraum!

„Goodbye Deutschland“: Auswanderung wird zum Desaster

Didi und Kasi wollten eigentlich den Traum vieler Deutscher leben, wanderten Ende 2017 nach Thailand aus. Das Paar hatte große Ziele: Mit Kasis Abfindung und einem Polster von 100.000 Euro bauten sie ein Gästehaus auf der Insel Surat Thani. Doch ein Touristen-Hotspot ist die Insel nicht wirklich: Allein der Strand ist eine Stunde entfernt.

-------------------

Das ist „Goodbye Deutschland“:

  • „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ ist eine Doku-Soap, die Menschen bei ihrer Auswanderung ins Ausland begleitet
  • Die Sendung wird seit dem 15. August 2006 bei Vox ausgestrahlt
  • Die „Goodbye Deutschland“-Kameras begleiten Deutsche, die entweder planen auszuwandern oder bereits seit Jahren im Ausland leben
  • Berühmte „Goodbye Deutschland“-Auswanderer sind unter anderem Daniela Katzenberger, Jens Büchner, Danni Büchner, Konny Reimann oder Chris Töpperwien
  • Mit dabei sind Fitnessfreaks Caro und Andreas Robens – im vergangenen Jahr gewann das Auswanderer-Paar 50.000 beim „Sommerhaus der Stars“
  • Derzeit renovieren sie die Faneteria

--------------------

Das hielt die beiden Kölner aber nicht von ihrem Vorhaben ab. In mühevoller Handarbeit bauten sie das Gästehaus auf. Einen Businessplan hatten sie allerdings nicht. Und die Geldsorgen ließen auch nicht lange auf sich warten. „Ich mach mir aktuell so ein bisschen Sorgen finanziell muss ich sagen. Es wird so langsam ein bisschen eng“, erzählt Didi nach vier Monaten in Thailand.

„Goodbye Deutschland“: Pärchen hat finanzielle Sorgen

Doch als auch nach fünf Monaten keine Gäste kommen, geht der Puffer so langsam zu Neige. „Es läuft nicht so, wie wir das dachten. Das Geld kommt nicht rein, wie wir dachten. Das Geld war schon weg bevor die ersten Gäste da waren“, berichtet Kasi sichtlich geknickt.

Als wären die fehlenden Gäste nicht schon katastrophal genug, machte das naive Pärchen auch noch einen fatalen Fehler: Die beiden bauten das Haus auf den Namen einer befreundeten Thai-Familie. Und nach thailändischem Recht gehört damit das komplette Haus der Familie – samt Möbel, Elektronik und Co.! „Wenn die jetzt sagen packt eure Koffer und verschwindet, dann könnten wir noch nichtmal was dagegen machen“, sagt Didi verzweifelt.

„Goodbye Deutschland“: Auswanderer machen DIESEN Fehler

Und genau so sollte es kommen: Als die Gäste weiterhin ausblieben und die Geldsorgen größer wurden, wird das Verhältnis zwischen den zwei Deutschen und der Thai-Familie immer kälter. Am Ende flohen Didi und Kasi sogar regelrecht aus Thailand – aus Angst vor der Thai-Familie mit der sie dachten, befreundet zu sein. „Wir hatten teilweise Angst um unser Leben“, sagt Kasi.

-------------------

Weitere Nachrichten zu „Goodbye Deutschland“:

„Goodbye Deutschland“: Jetzt macht es Vox offiziell! – „Sie ist zurück“

Goodbye Deutschland: Zuschauer gehen wegen IHNEN auf die Barrikaden – „In meinen Augen verantwortungslos“

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Drehstopp – Caro und Andreas Robens gehen jetzt diesen Schritt

--------------------

Zwar gelingt ihnen am Ende die „Flucht“ nach Deutschland, aber die investierten 100.000 Euro sind trotzdem komplett weg. Didi und Kasi mussten alles der Thai-Familie überlassen. Eine ganz teure Lehre fürs Leben… (cf)

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner zeigt sich mit Mega-Dekolleté

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner hat sich kürzlich übrigens sehr freizügig gezeigt – und damit für Begeisterung bei ihren Fans gesorgt. Welches Bild da für Furore gesorgt hat, siehst du hier >>>