Welt 

Telekom, Vodafone, O2: Kunden sauer über Entscheidung – doch die Anbieter können nichts dafür

Telekom, Vodafone, O2: Die Kunden sind sauer. Durch das Hochwasser wurden Sendemasten zerstört. Das Problem könnte eigentlich schneller gelöst werden.
Telekom, Vodafone, O2: Die Kunden sind sauer. Durch das Hochwasser wurden Sendemasten zerstört. Das Problem könnte eigentlich schneller gelöst werden.
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer / Manngold (Montage: DER WESTEN)

Nach der Hochwasserkatastrophe müssen Telekom, Vodafone und O2 harte Kritik einstecken. Denn zahlreiche Kunden sind wütend, können das Vorgehen der Unternehmen nicht nachvollziehen. Dabei sind Telekom, Vodafone und O2 in einer Sache die Hände gebunden.

Das Hochwasser hat in Teilen Deutschlands nicht nur Häuser, sondern auch Sendemasten mit sich gerissen. Vielerorts fielen Internet sowie Funknetz aus. Hunderte Menschen galten als vermisst, auch aus dem Grund, weil sich Familien untereinander nicht erreichen konnten. Telekom, Vodafone und O2 arbeiten mit Hochdruck an dem Wiederaufbau.

Telekom, Vodafone, O2: Einheitliches Netz scheitert

Was das Problem viel schneller lösen könnte: Ein nationales Roaming im Hochwassergebiet. Kunden von Telekom, Vodafone und O2 würden dann alle vom selben Sendemast das Mobilfunknetz nutzen. Denn in einigen Regionen funktioniert vielleicht der O2-Empfang wieder, dafür aber die Telekom und Vodafone nicht.

Doch das wollen die Anbieter nicht, wie „Focus“ berichtet. Beziehungsweise, es funktioniert einfach nicht. Grund: Die Technik.

O2 erklärte, dass eine kurzfristige Freischaltung nicht möglich sei, weil das Netz den Kunden von zum Beispiel Vodafone oder Telekom nicht kennen würde. Eine Einwahl funktioniert also nicht.

-------

Das ist die Telekom:

  • größtes Telekommunikationsunternehmen in Deutschland mit Sitz in Bonn
  • Gründung 1995
  • rund 211.000 Mitarbeiter
  • die Telekom ist eine Aktiengesellschaft
  • 2019 machte das Unternehmen einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro

---------

Dafür müssten sämtliche Datenbanken von Telekom, Vodafone und O2 miteinander synchronisiert werden, sonst werden die fremden Handys nicht als berechtigt erkannt. In der Kürze sei das nicht machbar.

Was ebenfalls dagegen spricht: Die Last der Nutzer würde den Sendemast in die Knie zwingen, wenn zu viele darauf zugreifen. Die Sendemasten wären überlastet.

+++ Telekom gewährt seltenen Einblick – DAS passiert, wenn das Internet ausfällt +++

Telekom, Vodafone und O2: Kunden sind sauer

Diese Erklärungen wollen einige Kunden von Telekom, Vodafone und O2 aber nicht hinnehmen. Ein Nutzer schreibt: „Es funktioniert ‚wegen der Technik‘ nicht! Es funktioniert wegen Profit nicht und weil die notwendige gesetzliche Pflicht fehlt! Wie kann es sein, dass ein Tourist aus Taiwan in Deutschland bei Telekom und O2 roamen kann, aber nicht ein Telekom-Kunde, weil er z.B. bei O2 nicht bekannt ist?

-------------

Mehr Top-News:

-------------

Dass in anderen Ländern in Europa ein gemeinsames Netz geschaffen wurde, aber in Deutschland nicht, kritisiert ein anderer. „Beim internationalen Roaming haben alle ausländischen Netzbetreiber die Nutzerdaten parat, aber beim nationalen Roaming zwischen Telekom, O2 und Vodafone ist das nicht der Fall? Das muss keiner verstehen!?“, schreibt er unter dem Beitrag vom „Focus“. (ldi)

Warum wurde nicht früher vor Hochwasser gewarnt?

DIESE alarmierende Warnung erhielt die NRW-Landesregierung bereits einen Tag vor den Überflutungen. Hier mehr <<<

Hagen: Familie macht Urlaub in Polen – als sie heimkehrt, steht sie vor den Trümmern ihrer Existenz

Zuerst klang es gar nicht so schrecklich - doch als Urszula Strzelcyk vor ihrem Brautmodengeschäft in Hagen steht, ist sie verzweifelt.

Whatsapp: Frau bekommt unerwartete Nachricht – was drin steht, beunruhigt sie sehr

Eine Frau hat plötzlich eine Nachricht bei Whatsapp bekommen, die sie in große Sorge versetzte. Was ihr passiert ist, liest du hier <<<

Hochzeit: Brautpaar beginnt Hochzeitstanz – dann geschieht das Unglück

Das klingt schmerzhaft! So hat sich die Braut den schönsten Tag in ihrem Leben wohl nicht vorgestellt. HIER kannst du lesen, was passiert ist >>>

Kaufland: Kunden entdecken diesen Hinweis – und können nur noch mit dem Kopf schütteln

Nicht besonders zufrieden sind auch die Kunden von Kaufland. Was dort passiert ist, erfährst du hier.>>>