Welt 

Armin Laschet im ZDF: Zuschauer von DIESER Marotte genervt – „Was los, Armin?“

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet war am Donnerstag zu Gast in der ZDF-Sendung „Klartext, Herr Laschet“ – und genau das wurde in der Sendung auch gesprochen.

Denn Armin Laschet beantwortete durchaus kritische Fragen aus dem ZDF-Publikum, etwa zu den Themen Klimaschutz, Flut-Katastrophe, Sicherheit Corona, Mindestlohn und AfD.

Armin Laschet im ZDF: Zuschauer von dieser Reaktion des CDU-Chefs irritiert

Auf Facebook und Twitter gibt es erste Reaktionen zum Auftritt des Kanzlerkandidaten von CDU/CSU. Zwei Punkte sehen zahlreiche Zuschauer bei Armin Laschet besonders kritisch.

+++ News-Blog: Triell auf ARD und ZDF +++

------------------

TV-Höhepunkte bis zur Bundestagswahl:

  • 12. September: Triell bei ARD/ZDF
  • 14. September: ZDF-Klartext mit Olaf Scholz
  • 15. September: ARD-Wahlarena mit Armin Laschet
  • 16. September: ZDF-Klartext mit Annalena Baerbock
  • 19. September: Triell auf Sat.1 und ProSieben

------------------

So kritisiert eine Facebook-Nutzerin auf der Seite von ZDF-heute: „Den fragenden Bürgern ihre eigenen Fragen umständlich und zeitschindend noch einmal zu erklären, als hätten sie in völliger Unkenntnis des Themas, das sie beschäftigt ihre Frage gestellt … nicht hilfreich.“ Er würde die Fragesteller mit dieser Art sogar wie „Kindergartenkinder“ behandeln, befand eine andere Facebook-Nutzerin.

+++ Armin Laschet im ZDF: Als er schwurbelt, reißt einer Frau der Geduldsfaden +++

Eine ähnliche Kritik äußert ein Zuschauer auf Twitter: „Über die Hälfte seiner Redezeit hat Laschet bei Klartext einfach nur resümierend vage, was allen bekannt, zusammengefasst. Bla-Bla-Redezeit.“

------------------

Mehr News zur Bundestagswahl:

------------------

„Passen Sie auf": Zuschauer kritisieren DIESE Anrede von Armin Laschet in ZDF-Sendung

Doch es gibt noch eine andere Sache, die vielen Zuschauern negativ auffiel – sozusagen ein rhetorisches Stilmittel von Armin Laschet. Das liest man dazu beispielsweise in diesen Netz-Kommentaren:

  • „Passen Sie mal auf!“ Laschet schon beim ersten Bürger genervt...
  • „Nun passen Sie mal auf!“Jetzt verliert er gerade die letzten Wähler!
  • Ganz ehrliche Frage: Hat Laschet keine Berater:innen, die ihn auf solche Situationen vorbereiten – Dieses „passen Sie mal auf“ oder das Wegdrehen von den Fragenden kann man doch trainieren.
  • „Jaaaaa! Neeeeein! Jaaaaa! Jetzt passen Sie mal auf, so einfach ist das nicht.“
  • Laschet du kannst nicht dauernd zu den Leuten sagen „Jetzt hörn‘se mal auf“ oder „Jetzt passen‘se mal auf“?! Was los Armin?

Diese Zuschauer kritisieren also, dass Armin Laschet zu oft genervt gewirkt habe und sie fanden seine Ansprachen wie „Passen Sie mal auf!“ ziemlich unangebracht für einen Kanzlerkandidaten.

Armin Laschet: Politik-Professor kommt im ZDF-„heute journal“ zu einem ganz anderen Urteil

Ganz anders bewertete im Anschluss an die „Klartext“-Sendung Professor Karl-Rudolf Korte den Laschet-Auftritt im ZDF-„heute journal“. In einer Blitzanalyse beurteilte der Parteienforscher die Performance des Kanzlerkandidatin durchweg positiv.

Armin Laschet habe damit überrascht, dass er auf Dialog gesetzt und selber nachgefragt habe in der Show. Außerdem sei er „viel präziser als sonst“ geworden.

+++ Olaf Scholz ist erstaunlich spießig beim Thema Cannabis: Kiffen „keine gesunde Sache“ +++

Hier kannst du dir die Sendung in der ZDF-Mediathek anschauen und dir selbst ein Bild machen.

Armin Laschet: Taucht er im Vatikan ab? Wilde Spekulation vom WDR

Armin Laschet wird ausgerechnet in NRW dreifach gedemütigt! Auch der WDR veröffentlicht nun eine brisante Überlegung. Wird in den Vatikan flüchten? Hier mehr lesen <<<

Armin Laschet: SO lief das zweite TV-Triell

Am Sonntag (12. September) kam es zwei Wochen vor der Bundestagswahl noch einmal zum Schlagabtausch zwischen Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz. Hier kannst du alles dazu nachlesen.

Nach dem Triell ließ sich Armin Laschet übrigens von CDU-Anhängern feiern. Alles zu den Fangesängen, an denen sich auch Schauspielerin Uschi Glas beteiligte, kannst du hier lesen.