Welt 

CDU: Motivations-Video aufgetaucht! Es sorgt für Spott – „Großes ufffff“

CDU: Bevor sich Armin Laschet im Triell beweisen musste, schworen sich die Unions-Anhänger mit einem besonderen Video ein. (Symbolfoto)
CDU: Bevor sich Armin Laschet im Triell beweisen musste, schworen sich die Unions-Anhänger mit einem besonderen Video ein. (Symbolfoto)
Foto: picture alliance/dpa

Die CDU um Armin Laschet steht unter Druck: Zwei Wochen vor der Bundestagswahl droht die Union von der SPD abgehängt zu werden. Doch weder Kanzlerkandidat Armin Laschet, noch seine Partei haben den Wahlkampf aufgegeben.

Im Netz ist ein Video aufgetaucht, das am Abend vor dem zweiten TV-Triell von ARD und ZDF im Berliner Konrad-Adenhauer-Haus für Motivation bei den CDU-Anhängern sorgen sollte.

CDU: Motivations-Video in „Wolf of Wall Street“-Manier – „Wir erzwingen es und liegen 100.000 Stimmen vorne“

Vor dem Triell am Sonntagabend motivierten sich CDU-Mitarbeiter im Konrad-Adenhauer-Haus in Berlin scheinbar auf besondere Art und Weise und nutzten dabei sogar hollywoodreife Unterstützung!

----------------

Mehr zur Bundestagswahl 2021:

  • In diesem Jahr wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt.
  • Die Wahl findet am 26. September 2021 statt.
  • Es gibt 299 Wahlkreise, in denen Direktkandidaten mit der Erststimme gewählt werden.
  • Nach der Bundestagswahl wird Angela Merkel als Kanzlerin abtreten.

----------------

Ein auf Twitter kursierendes Video zeigt einen Ausschnitt des oscar-nominierten Films „The Wolf of Wall Street“ mit Leonardo DiCaprio, der in seiner Rolle als Börsenhai Jordan Belfort eine leidenschaftliche Rede vor seinen Mitarbeitern hält. Die geballte Männlichkeit der Szene inspirierte offenbar einige CDUler dazu, diese auch für die Stimmung vor dem Triell zu nutzen – mit eingefügten, selbst geschriebenen Untertiteln.

Zu sehen ist bereits am Anfang des Ausschnitts Leonardi DiCaprio mit geballter Faust: „Und wir überholen die Sozen. Und es heißt am 26.9. ausgeschlumpft, lieber Olaf!“ Dann wird es noch drastischer: „Lasst uns jetzt rausgehen und lasst uns die Leute mit Armin Laschet gemeinsam überzeugen und zur Not erzwingen wir es. Wir erzwingen es und liegen 100.000 Stimmen vorne.“

Das Video wurde am Sonntagabend nach dem Triell von Paul Schäfer, Pressesprecher der sächsischen CDU veröffentlicht, allerdings kurz danach wieder gelöscht. Das berichtet Journalist Felix Dachsel.

+++ Triell: Uschi Glas singt mit Armin Laschet – „Wie teuer war der Einkauf, CDU?“ +++

CDU: Clip sorgt für Spott – „Jordan Belfort hätte eine steile Karriere in der CDU gemacht“

„Wir sind geschlossen, wir sind entschlossen, wir werden diese Wahl gewinnen“, heißt es in dem Clip weiter. Als Leonardi DiCaprio in dem Filmausschnitt dann völlig ausrastet, sprechen auch die Untertitel eine deutliche Sprache: „Wir werden diese Bundestagswahl gewinnen! Und jetzt lasst uns 14 Tage lang durchkämpfen!“ Danach hört man nur noch Applaus der CDU-Mitglieder vor Ort.

----------

Mehr Politik-News:

---------------

Auf Twitter amüsieren sich zahlreiche Nutzer über den Clip, einige zeigen sich aber auch irritiert über den Vergleich der CDU mit dem wegen Betruges verurteilten Ex-Börsenmakler Jordan Belfort.

  • „Großes ufffff. Dieser Haufen stellt seit 16 Jahren die Kanzlerin? Was kommt nächste Woche – Sparring-Training mit Armin im Rocky Style?“
  • „Das ist peinlicher als alle Abi-Zulassungsfilmchen, die ich jemals gesehen habe...“
  • „Das ist echt? Ich dachte, das hätte sich hier wer ausgedacht.“
  • „Und nach der Wahl dann die Bunkerszene aus ‚Der Untergang‘“
  • „Naja, Jordan Belfort landete wegen Betrugs und Geldwäsche im Gefängnis, insofern womöglich ein gutes Vorbild für die Union.“

Ein ehemaliger CDU-Mitarbeiter, der für den sächsischen CDU-Generalsekretär Alexanders Dierks tätig war, verteidigt unter dem Beitrag die Aktion: „Wahlkampf heißt auch immer Motivation nach innen und bei einer halben Million Mitglieder gibt es mitunter übermotivierte Mitglieder, die gut mit Photoshop umgehen können. Es wird niemand beleidigt (außer 'ausgeschlumpft') in dem Video, es wird nur etwas übertrieben motiviert.“