Welt 

Royals: Prinz Harry mit ehrlichen Worten – „Es tut mir so leid“

Das ist die britische Thronfolge

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Es ist das absolute Herzensprojekt von Prinz Harry. Bereits seit Jahren setzt sich der 37-Jährige für die „Invictus Games“ ein. Die paralympische Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten sind daher ein wichtiger Teil des Schaffens des jungen Royals.

Doch auch eine Veranstaltung wie die „Invictus Games“ sind von den Folgen der Corona-Pandemie nicht unberührt geblieben. So sollte die Veranstaltung eigentlich im Mai 2020 im niederländischen Den Haag stattfinden, das Coronavirus machte dies jedoch unmöglich. Ein schwerer Schlag für Prinz Harry. Doch nun sollen die Spiele unter der Schirmherrschaft des Royals im Jahr 2022 stattfinden.

Royals: Prinz Harry ehrt die Teilnehmer der „Warrior Games“

Doch wie kam Prinz Harry eigentlich auf die Idee, die „Invictus Games“ ins Leben zu rufen? Der Einfall geht auf das Jahr 2013 zurück. Damals nahm der Prinz an den „Warrior Games“ teil. Einer Sportveranstaltung für amerikanische Soldaten, die im Krieg verwundet wurden.

----------------------------------------

Das ist Prinz Harry:

  • Henry Charles Albert David wurde am 15. September 1984 in London geboren
  • Er ist der zweite Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana und hat einen älteren Bruder, Prinz William
  • Am 19. Mai 2018 heiratete er die Ex-Schauspielerin Meghan Markle
  • Ein Jahr später wurde ihr Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren
  • Am 31. März 2020 traten Prinz Harry und Herzogin Meghan von ihren Pflichten als Royals zurück
  • Ihre Tochter Lilibet „Lili“ Diana Mountbatten-Windsor kam am 4. Juni zur Welt

----------------------------------------

Am Dienstag ehrte er gemeinsam mit der amerikanischen First Lady Jill Biden die Sieger eben jener Warrior Games. In einer Videobotschaft sagte Harry: „Es tut mir so leid, dass wir jetzt nicht alle gemeinsam bei den 'Warrior Games' sein können. Die Pandemie hat das Leben so vieler Menschen auf den Kopf gestellt.“

Royals: Prinz Harry deutlich – „Es geht nicht um Medaillen“

Er werde nie vergessen, so Harry weiter, wie er das erste Mal die „Warrior Games“ besuchen durfte. Sie seien es gewesen, die ihn zu den „Invictus Games“ inspiriert hätten.

„Es geht nicht um Medaillen. Es geht auch nicht so sehr um das Gewinnen, weil ihr alle schon Gewinner seid“, so Prinz Harry. Und weiter: „Diese Spiele, egal ob die Warrior- oder Invictus Games, sind so wichtig, weil sie die Erinnerung daran sind, was ihr im In- und Ausland geleistet habt.“

----------------------------------------

Mehr zu Prinz Harry:

Royals: Prinz Harry erhält offenen Brief von DIESEM Weltstar – „Ein Schock, der Jahre braucht, um ihn zu überwinden“

Meghan Markle: Neuer Film zeigt erschreckende Szenen – Harry kämpft verzweifelt um ihr Leben

Royals: Prinz Harry erhält dringende Nachricht von Orlando Bloom – „Wie kann das normal sein?“

----------------------------------------

Im Jahr 2023 sollen die „Invictus Games“ in Düsseldorf stattfinden. Alle Infos dazu findest du HIER.