Welt 

Formel 1 droht die nächste Absage! DIESER GP steht auf der Kippe

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Nach China, Australien, Kanada und Japan droht der Formel 1 jetzt die nächste coronabedingte Absage.

Einem Bericht zufolge steht der Große Preis von Mexiko auf der Kippe. Eigentlich wäre die Formel 1 am 07. November dort zu Gast.

Formel 1: Mexiko-GP vor Absage? So ist der Stand

Der Rennkalender 2021 bleibt ein Flickenteppich. Vier GPs mussten aufgrund Corona in diesem Jahr wieder abgesagt werden – zuletzt der Große Preis von Japan. Jetzt droht auch noch der Mexiko-GP auszufallen.

Der spanische Journalist Sergio Rodriguez will erfahren haben, dass die W-Series in Mexiko abgesagt wird. Und auch das Rennen der Formel 1 soll in Gefahr sein.

--------------------------------------------

Der Formel 1-Rennkalender 2021

  • 28. März – Bahrain (Sakhir) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 18. April – Italien (Imola)* - Sieger: Max Verstappen
  • 02. Mai – Portimao (Portugal) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 09. Mai – Spanien (Barcelona)* - Sieger: Lewis Hamilton
  • 23. Mai – Monaco - Sieger: Max Verstappen
  • 06. Juni – Aserbaidschan (Baku) - Sieger: Sergio Perez
  • 20.Juni – Frankreich (Le Castellet) - Sieger: Max Verstappen
  • 27. Juni – Steiermark (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 04. Juli – Österreich (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 01. August – Ungarn (Budapest) - Sieger: Esteban Ocon
  • 29. August – Belgien (Spa) - Sieger: Max Verstappen
  • 05. September – Niederlande (Zandvoort) - Sieger: Max Verstappen
  • 12. September – Italien (Monza)* - Sieger: Daniel Ricciardo
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 10. Oktober – Türkei (Istanbul)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 07. November – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 14. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 21. November – offen
  • 05. Dezember – Saudi-Arabien (Dschidda)*
  • 12. Dezember – Abu Dhabi

*Rennen werden auch bei RTL übertragen

--------------------------------------------

Die Veranstalter des Mexiko-GP sollen aber auf Anfrage vom Portal „formulanerds.com“ bestätigt haben, dass das Rennen am 07. November stattfindet.

Allerdings wird es in Mexiko keine Fanzone geben. "An alle unsere Fans, wir möchten bekannt gegeben, dass die Fanzone auf nächstes Jahr verschoben wird", heißt es in einem Statement der Formel 1, dass dem Portal "Formulanewslive" vorliegt.

Die große Unbekannte ist Corona. Mexiko wird vom deutschen Auswärtigen Amt noch immer als Hochrisikogebiet eingestuft. Die aktuelle Inzidenz liegt zwar nur bei 44,4 (Stand: 20.09), allerdings geht man „von einer sehr hohen Dunkelziffer bei den Infektionszahlen“ aus. Knapp könnte es dann auch für den Brasilien-GP werden, dort liegt die aktuelle Inzidenz bei über 112 (Stand: 20.09).

Letztlich hängt die Austragung aber von den behördlichen Bestimmungen ab. Diese können sich kurzfristig ändern.

--------------------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1: Herbe Enttäuschung! DAS kam ziemlich überraschend

Formel 1: Bittere Nachricht! Dieser Fan-Traum geht nicht in Erfüllung

Formel 1 bei RTL: Sender verkündet Hammer! Das kommt auf die Zuschauer zu

--------------------------------------------

Formel 1: Für IHN wäre die Absage besonders bitter

Für Sergio „Checo“ Perez wäre eine Absage des Mexiko-GPs besonders bitter. Schon im Vorjahr musste der Mexikaner auf sein Heim-Rennen verzichten. Gerade erst hatte sein Boss Christian Horner erklärt, dass der Mexiko-GP für Perez etwas ganz Besonderes wird.

„Es wird für Checo brillant, diese Heim-Unterstützung zu spüren. Es wird ihn inspirieren, etwas Großartiges zu produzieren. Wir freuen uns alle darauf“, so Horner.

+++ Mick Schumacher: Worte über Vater Michael gehen unter die Haut – „Würde alles aufgeben“ +++

Wie der Formel 1-Rennkalender 2022 aussehen könnte, erfährst du hier!