Welt 

Bundestagswahl: Ampel, Jamaika oder Rot-Rot-Grün – welche Koalition regiert Deutschland jetzt?

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Nicht nur zur Bundestagswahl am 26. September wird es spannend. Auch nach der Wahl wird es viele offene Fragen geben. Denn: es geht für die Parteien in die Koalitionsverhandlungen. Wer regiert mit wem? Welche Bündnisse wird es geben? Jamaika, Ampel oder Kenia? Was steckt hinter diesen Bezeichnungen? Wir erklären es dir.

Beschreibung anzeigen

Die Bundestagswahl 2021 ist Geschichte – aber richtig spannend wird es erst jetzt. Denn das Rennen zwischen den Parteien ist ersten Ergebnissen zufolge so eng, dass alles offen bleibt. Welche Koalition regiert Deutschland?

ARD und ZDF waren sich in ihren Prognosen und Hochrechnungen für die Bundestagswahl lange Zeit nicht ganz einig. Inzwischen sehen beide die SPD aber mehr oder weniger klar vor der Union.

Bundestagswahl 2021: Erste Ergebnisse da – welche Koalition regiert Deutschland?

So sieht die Verteilung der Stimmenanteile im Moment aus:

+++ Alle News zur Bundestagswahl gibt es hier im Newsblog +++

Die Ampel, Rot-Rot-Grün, Jamaika oder sogar wieder GroKo – es gab viele denkbare Koalitionen vor der Wahl. Welche davon aber Stand jetzt auch möglich sind, zeigt der Koalitionsrechner. So sieht es aktuell aus:

Die Prioritäten sind klar: SPD und Union wollen beide den Kanzler stellen! Und das geht aus aktueller Sicht am ehesten in Koalition mit Grünen und FDP. Die beiden Parteien dürften zu Kanzlermachern werden.

Die Union will nach den Worten von Generalsekretär Paul Ziemiak trotz des schwachen Abschneidens bei der Bundestagswahl eine unionsgeführte Regierung ausloten. Nach den ersten Zahlen gebe es eine Möglichkeit für eine „Zukunftskoalition“ aus Union, Grünen und FDP. „Und deswegen muss man miteinander sprechen.“ Hier mehr dazu >>

Auch Kanzlerkandidat Armin Laschet beanspruchte in seinem ersten Statement nach der Wahl den Anspruch, Nachfolger von Angela Merkel zu werden.

--------------------

Mehr zur Bundestagswahl:

--------------------

Nach der Bundestagswahl kommen die Koalitionsverhandlungen

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, sieht in ersten Prognosen nach der Bundestagswahl dagegen einen „starken Auftrag“ für die SPD. „Es gibt einen ganz klaren Zuspruch der Wählerinnen und Wähler für Olaf Scholz als Bundeskanzler“, sagte Schneider am Sonntag im MDR.

Es bleibt ein langer Wahlabend, so viel steht fest. Und selbst, wenn alle Stimmen ausgezählt sind, muss das noch gar nichts bedeuten. Denn wenn klar ist, welche Koalitionen rechnerisch möglich sind, beginnt Politik erst richtig: mit den Koalitionsverhandlungen.

Und da hängt dann vieles an den kleineren Parteien, den Grünen oder der FDP. Grünen-Chef Robert Habeck zeigte sich in der ARD schon mal offen für eine Ampel-Koalition mit SPD und FDP – will aber auch die Chancen für ein Jamaika-Bündnis mit Union und FDP ausloten.

Einen Ausblick auf diese Verhandlungen gab es dann auch in der Elefantenrunde in ARD und ZDF. Dort zeigte sich, welcher Pakt über den nächsten Kanzler entscheidet. Hier mehr lesen >> (jds)