Welt 

Bundestagswahl: Lauterbach, Merz, Spahn, Maaßen, Kühnert – so gingen die spannendsten Wahlkreise aus

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Jamaika, Ampel, Kenia: Das steckt hinter den Bezeichnungen möglicher Koalitionen

Nicht nur zur Bundestagswahl am 26. September wird es spannend. Auch nach der Wahl wird es viele offene Fragen geben. Denn: es geht für die Parteien in die Koalitionsverhandlungen. Wer regiert mit wem? Welche Bündnisse wird es geben? Jamaika, Ampel oder Kenia? Was steckt hinter diesen Bezeichnungen? Wir erklären es dir.

Beschreibung anzeigen

In einigen der 299 Wahlkreise war es bei der Bundestagswahl besonders spannend. In Potsdam beispielsweise traten die Kanzlerkandidaten Olaf Scholz und Annalena Baerbock direkt gegeneinander an! Im Vorfeld wurden auch die Ergebnisse in den Wahlkreisen von Karl Lauterbach, Philipp Amthor, Kevin Kühnert und natürlich Hans-Georg Maaßen mit starkem Interesse erwartet.

Wir blicken hier auf diese Promi-Wahlkreise bei der Bundestagswahl.

Bundestagswahl: Scholz, Lauterbach, Maaßen, Kühnert – so gingen die spannendsten Wahlkreise aus

Bundestagswahl: Philipp Amthor (CDU) kassiert Debakel in seinem Wahlkreis

Bundestagswahl: Philipp Amthor mit Debakel im eigenen Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte I – Vorpommern-Greifswald II. So wird der 28-Jährige sogar hinter AfD-Kandidat Enrico Komning Dritter. Eine heftiger Denkzettel für das CDU-Talent, das auch mit Korruptionsvorwürfen zu tun hatte in der vergangenen Legislaturperiode. Amthors Trost: Er wird voraussichtlich über die CDU-Landesliste in den Bundestag einziehen.

Bundestagswahl: Karl Lauterbach (SPD) gewinnt haushoch seinen Wahlkreis

Corona-Experte Karl Lauterbach wird im neuen Bundestag sitzen. Der SPD-Promi und Dauergast von Markus Lanz setzt sich mit über 40 Prozent deutlich gegen CDU-Kandidatin Serap Güler im Wahkkreis Leverkusen-Köln IV durch. Güler wird von CDU-Chef Armin Laschet gefördert, doch im Duell gegen Lauterbach bleibt sie chancenlos.

Bundestagswahl: Jens Spahn (CDU) verteidigt mit deutlichen Verlusten seinen Wahlkreis

Gesundheitsminister Jens Spahn kann seinen Wahlkreis Steinfurt I - Borken I mit 40 Prozent klar verteidigen, muss aber zweistellige Verluste hinnehmen. Vor vier Jahren holte Spahn noch 51,2 Prozent.

+++ Newsblog zur Bundestagswahl +++

Bundestagswahl: Robert Habeck (Grüne) holt sich das Direktmandat in Flensburg-Schleswig

Großer Heimerfolg für Grünen-Chef Robert Habeck: Er knöpft der CDU den Wahlkreis Flensburg-Schleswig ab! Vor vier Jahren konnten die Christdemokraten diesen Wahlkreis noch mit über 40 Prozent gewinnen. Stand 22.29 Uhr führt Habeck mit 28,1 Prozent klar vor Petra Nicolaisen von der CDU mit 23,4 Prozent.

+++ Bundestagswahl-Ergebnis: Vor diesen Zahlen zittern Scholz und Laschet – sie sagen viel über die Lage im Land aus +++

Bundestagswahl: Merkels Wahlkreis geht an die SPD

Noch eine Pleite für die Christdemokraten im Norden: Der bisherige Wahlkreis von Angela Merkel geht an die SPD. Die Kandidatin Anna Kassautzki kann ihn mit 24,3 Prozent gewinnen. CDU-Jungkandidat Georg Günther kommt mit 20,6 Prozent sogar nur auf Platz 3.

Bundestagswahl: Wer Pinneberg gewinnt, gewinnt die Wahl

Es gilt weiterhin so, was seit 1953 galt: Wer das Direktmandat in Pinneberg gewinnt, siegt auch bei der Bundestagswahl. Und der Sieger hier ist der kontroverse SPD-Linke Ralf Stegner. Zwischenstand um 23:03 Uhr: Stegner liegt mit 30,94 Prozent vor CDU-Mann Michael von Abercron mit 26,85 Prozent.

+++ Kommentar: Bisschen Veränderung, aber bitte nicht zu viel, sagt der Wähler +++

Bundestagswahl: Olaf Scholz (SPD) gewinnt auch im Postdamer Wahlkreis gegen Annalena Baerbock (Grüne)

Mit einem deutlichen Vorsprung setzt sich Olaf Scholz gegen Annaena Baerbock im Potsdamer Wahlkreis durch. Beim Zwischenstand 22.05 Uhr führt Scholz mit 34 Prozent vor Barbock mit 18,8 Prozent.

+++ ARD: AfD-Frau Alice Weidel schießt gegen Moderator – „Sie freuen sich ja richtig“ +++

Bundestagswahl: Kevin Kühnert (SPD) holt sich knapp das Direktmandat

Spannendes Duell im Wahlkreis Berlin-Tempelhof-Schöneberg. Hier tritt SPD-Vize Kevin Kühnert gegen Ex-Bundesministerin Renate Künast an. Zwischenstand 23:06 Uhr: Kühnert führt mit 27 Prozent vor Künast mit 24,4 Prozent. Es sieht nach einem knappen Erfolg für Kühnert aus.

+++ Elefantenrunde nach der Bundestagswahl (ARD und ZDF): Dieser Pakt entscheidet, wer Kanzler wird +++

Bundestagswahl: Hans-Georg Maaßen (CDU) scheitert spektakulär

Dieser Provinz-Kandidat war eines der Aufregerthemen des Wahlkampfes: CDU-Politiker Hans-Georg Maaßen kandidierte in Südthüringen. Der Ex-Chef des Bundesverfassungsschutz besetzt den rechten Außenflügel der Christdemokraten. Armin Laschet geriet immer wieder unter Druck, sich von Maaßen zu distanzieren.

Am Ende verliert er deutlich gegen SPD-Kandidat und Olympiasieger Frank Ullrich. Maaßen kommt auf etwa 22 Prozent, Ullrich auf rund 33 Prozent.

Bundestagswahl: Christian Lindner (FD)P) nur Vierter im Wahlkreis

Dämpfer für FDP-Chef Christian Lindner! Im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis kam der Liberale nur auf Platz vier hinter CDU-Politiker Hermann-Josef Tebroke, hinter SPD-Kandidat Kastriot Krasniqi sowie Grünen-Kandidat Maik Außendorf. Er erreichte rund 16,8 Prozent der Stimmen.

Bundestagswahl: Friedrich Merz (CDU) wieder im Bundestag

Er ist wieder im Bundestag: Friedrich Merz hat sich mit 40,4 Prozent das Direktmandat im Hochsauerlandkreis gesichert. Sein Konkurrent Dirk Wiese kommt auf 32,2 Prozent.