Welt 

Rewe: Rückruf! Vorsicht bei diesem Produkt - es kann schädliche Bakterien enthalten

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Beschreibung anzeigen

Rückruf bei Rewe! Von diesem Produkt solltest du besser die Finger lassen.

Ein Unternehmen, das zur Rewe-Group gehört, stellt das betroffene Produkt her. Jetzt muss es bei der Supermarktkette zurückgerufen werden.

Rewe: Fertige Wraps zurückgerufen!

Die Food IQ GmbH, eine Tochtergesellschaft der Lekkerland SE, ruft das Produkt Go Fresh Selection Wrap Pulled Pork zurück. Die betroffene Charge trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum vom 4. Oktober 2021.

---------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020), viele bieten inzwischen einen Lieferservice an
  • Über die Angebote kannst du dich regelmäßig im Prospekt informieren
  • Rewe gibt es auch online

------------------

Das Produkt könnte mit Listerien belastet sein. Dabei handelt es sich um Bakterien, die vor allem in rohen Fleischwaren, aber auch in eingeschweißten vorkommen können.

Alle anderen Waren der Marke Go Fresh sind nicht betroffen, auch keine Wraps mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum. Die gelagerten Produkte werden durch Lekkerland gesperrt und auch aus dem Handel zurückgeholt, damit nichts mehr in den Verkauf kommen kann.

------------------

Mehr News zu Supermärkten:

Rewe: Kunde will mit Bargeld zahlen – aus seinem Fehler kannst du lernen

Rewe: Mann sieht Lieferfahrzeug und wird wütend – „doppelt assig vom Fahrer“

Aldi-Mitarbeiterin dreht Video an der Kasse – das hat Folgen

------------------

Die Firma Lekkerland erklärt sich in einer Pressemitteilung gegenüber den Kunden: „Trotz ständiger Qualitätskontrollen und höchster Sorgfalt bei der Produktion der Ware konnte dieser Qualitätsmangel sowohl vom Hersteller der Ware als auch von Lekkerland nicht vor der Auslieferung der Ware an die Lekkerland Kunden und die Verbraucher festgestellt werden.“ (mbo)