Welt 

Urlaub in den Niederlanden: Lidl geht drastischen Schritt im Nachbarland – DAS kannst du bald nicht mehr kaufen

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Viele Deutsche machen gerne Urlaub in den Niederlanden.

Manche fahren sogar nur in die Niederlande, um dort bestimmte Produkte einzukaufen. Doch einige Produkte werden Urlauber künftig vergeblich den in Regalen des Discounters Lidl in den Niederlanden suchen.

Urlaub in den Niederlanden: DAS kannst du bald nicht mehr bei Lidl kaufen

Urlaub in den Niederlanden ist auch deshalb so beliebt, da der Weg für viele Deutsche nicht sehr weit ist. Außerdem bekommt man in dem EU-Land auch einen Großteil der Dinge, die man auch in Deutschland kaufen kann. Doch bei Lidl gibt es dort bestimmte Produkte nicht mehr zu kaufen.

---------------

Infos zu den Niederlanden:

  • Die Niederlande liegen im Nordwesten Europas.
  • Sie sind bekannt für ihre flache Landschaft, die von Kanälen, Tulpenfeldern, Windmühlen und Radwegen durchzogen ist.
  • In der Hauptstadt Amsterdam befinden sich das Rijksmuseum, das Van-Gogh-Museum und das Anne-Frank-Haus.
  • Etwa 17,44 Millionen Menschen Leben in dem Land.

---------------

Seit Freitag verkauft der Lebensmitteldiscounter in seinen über 400 Filialen in den Niederlanden keine Zigaretten und auch keinen Tabak mehr. „Lidl trägt aktiv dazu bei, eine Nichtrauchergeneration möglich zu machen“, sagte das Unternehmen.

Niederlande: Lidl verkauft keinen Tabak oder Zigaretten

Lidl Nederland unterstütze damit eine Initiative mehrerer Gesundheitsorganisationen. Deren Ziel sei es, „Kindern die Chance zu geben, rauchfrei aufzuwachsen und sie vor den schädlichen Folgen des Passivrauchens sowie vor der Verführung zum Rauchen zu schützen“.

---------------

Weitere News:

Ebay Kleinanzeigen: Mann bietet Schreibtisch an – doch DAMIT hat er nicht gerechnet

Amazon kündigt Großes für Alexa-Kunden an – die kennen kein Halten mehr: „Wochenende ist gerettet“

DHL: Kunde öffnet seinen Briefkasten und fällt vom Glauben ab, als er DAS sieht – „Könnt ihr mir die Logik erklären?“

---------------

Die Regierung in Den Haag lobte den Tabak-Stopp, den das Unternehmen bereits im Jahr 2018 angekündigt und danach schrittweise in immer mehr Filialen umgesetzt hatte. Es sei zu hoffen, dass bald mehr Supermarkt-Ketten diesem Vorbild folgen, sagte der Staatssekretär für Gesundheit Paul Blokhuis.

Lidl kommt damit als erste Handelskette einem von der Regierung angekündigten Verkaufsverbot für Supermärkte zuvor: Ab 2024 dürfen Tabakwaren in den Niederlanden nur noch an Tankstellen sowie in Fachgeschäften, Zeitungskiosken und anderen dafür lizenzierten Läden angeboten werden. Ab 2023 ist zudem der Verkauf im Internet verboten. Wenn du also in Zukunft Urlaub in den Niederlanden machst und Zigaretten oder Tabak kaufen möchtest, solltest du daran denken, dass du bei Lidl nicht mehr fündig werden wirst. (gb mit dpa)