Welt 

Deutsche Bahn: Wichtige Info für alle Reisenden – wer jetzt schnell ist, spart enorm

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Noch gut über zwei Monate und dann ist auch schon wieder Weihnachten. Das besinnliche Fest ist für viele ein Anlass, Verwandte und Freunde zu besuchen. Die Deutsche Bahn hat diesbezüglich eine wichtige Info für alle Reisenden.

Du möchtest an Weihnachten mit der Bahn nach Hause? Dann könnte das interessant für dich sein: Ab Mittwoch (13. Oktober) sind Deutsche Bahn-Tickets für die Feiertage zu haben. Wenn du noch bis zum 11. Dezember buchst, dann fährst du zu den niedrigeren Preisen des alten Fahrplans.

Deutsche Bahn: Das musst du als Passagier jetzt wissen

Ab dem 13. Oktober ist der neue Fahrplan freigeschaltet. Dieser gilt ab dem 12. Dezember. Wenn du noch bis einschließlich 11. Dezember buchst, zahlst du noch die niedrigeren Preise des aktuellen Fahrplans. Buchungen ab dem 12. Dezember sind dann circa 1,9 Prozent teurer.

--------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

--------------------

Nach Angaben der Deutschen Bahn steigen die Flexpreise sowie die Preise für Streckenzeitkarten im Schnitt um fast 3 Prozent. Ebenfalls um fast 3 Prozent steigen die Preise für die Bahncards 25, 50 und 100.

-----------------

Weitere Deutsche Bahn-Themen:

Deutsche Bahn: Künstler schläft im ICE ein – das kostet ihn 25.000 Euro

Deutsche Bahn: Frau will sich auf ihren Sitzplatz setzen – plötzlich fällt ihr DAS ins Auge „Traurig“

Deutsche Bahn: Unfassbar! Mann wird auf Zugfahrt festgenommen, weil er mit Sohn kuschelt

-----------------------

Deutsche Bahn: Neuer Fahrplan und neue Preise

Gleich bleiben die Super Sparpreise und Sparpreise ab 17,90 Euro beziehungsweise ab 21,50 Euro. Die Preise für Sitzplatzreservierungen in der ersten und zweiten Klasse bleiben unverändert. (cf mit dpa)