Welt 

Formel 1: FIA knickt unter Fahrer-Druck ein! Heftiger Protest zeigt Wirkung

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Die Formel 1 arbeitet konstant an ihrem Regelwerk. Mit einer drastischen Änderung hatte der Weltverband FIA in der Vergangenheit allerdings die F1-Fahrer gegen sich aufgehetzt.

In den vergangenen Jahren waren die Wintertests der Formel 1 immer weiter zusammengekürzt worden. Als von einst zehn Test-Tagen zuletzt nur noch drei übrig waren, gingen die Teams und Piloten auf die Barrikaden – mit Erfolg!

Formel 1: FIA gestaltet Winter-Tests deutlich länger

Drei Tage durften Teams vor der Saison 2021 ihre neuen Boliden auf der offenen Strecke testen – jedem Fahrer blieben also nur anderthalb Tage, um sich im neuen Auto zurecht zu finden, bevor es um Punkte geht.

Viele Fahrer murrten, einige übten öffentlich deutliche Kritik an der Entscheidung. Bei der FIA scheint daraufhin ein Umdenken stattgefunden zu haben.

Schon nach kurzer Zeit sickerte durch, dass die Wintertests wieder verlängert werden sollen. Das ist nun beschlossene Sache. Und: Es wird eine DEUTLICHE Ausweitung der Tests geben.

-----------------------------------------------------

Mehr Neuigkeiten aus der Formel 1:

Vettel mit deutlicher Ansage Richtung Ferrari – „Wenn ich nicht hinschaue, ist es vorbei“

Formel 1 bei RTL: Goldener Rechte-Griff – können die Fans bald DAS im Free-TV sehen?

Ferrari-Attacke! DAS dürfte Sebastian Vettel gar nicht gefallen

-----------------------------------------------------

Formel 1: Acht statt drei Testtage 2022

Vor der Saison 2022, zu der das Reglement auf allen Ebenen radikal reformiert wird, sollen die Wintertests von drei auf acht Tage verlängert werden. Das berichtet das „Motorsport Magazin“ und beruft sich auf „vertrauenswürdige Entwürfe aus dem Fahrerlager“.

Getestet werden soll demnach wieder in Barcelona und Bahrain. Zunächst soll ab dem 21. Februar in Spanien gefahren werden, vom 10. bis 12. März soll es Tests im Wüstenstaat geben.

Letzteres ist mit einem Problem verbunden. Denn: Laut Reglement müssen die Tests mindestens zehn Tage vor dem Saisonstart beendet sein. Das erste Rennen, erneut in Bahrain, ist aber bereits für den 20. März beschlossen.

Vettels Rennstall unter Zugzwang

Sebastian Vettel wird die Ausweitung der Wintertests freuen. Seine erste Saison im Aston Martin läuft gar nicht wie geplant, der Rennstall muss mit dem nächsten Boliden einiges aufholen und hat wohl dementsprechend viel Bedarf, zu testen. Hier mehr dazu >>

Formel 1: Fahrer widersetzt sich Teamvorgabe! Bedeutet das sein Aus?

Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi sorgte beim Rennen in der Türkei für Aufsehen, weil er sich den Vorgaben seines Teams widersetzte. Damit könnte er sich seine F1-Karriere verhagelt haben.

Mick Schumacher: Boss lässt eine Sorge nicht los

Im exklusiven Interview mit DER WESTEN spricht Haas-Teamchef über eine Sorge bei Mick Schumacher, die ihn nicht loslässt. Alle seine Aussagen findest du hier >>>

Formel 1: Pilot widersetzt sich Teamorder! Für ihn könnte es das endgültige Aus bedeuten

Auch ein Formel 1 Pilot dürfte sich mit seinem Verhalten nicht gerade beliebt gemacht haben. Alle Infos bekommst du hier >>>

Formel 1: Bitter für Mick Schumacher! Haas verzichtet freiwillig auf Upgrade

Mick Schumacher will unbedingt in die Punkte. Ein Upgrade hätte ihm vielleicht bessere Möglichkeiten verschafft. Doch sein Rennstall lehnte freiwillig ab. Hier erfährst du die Gründe.

Formel 1: Mercedes-Boss hat bittere Vorahnung – „Problem, mit dem wir nicht gerechnet hatten“

Bitter ist auch die Vorahnung des Mercedes-Bosses. Was er ahnt erfährst du hier >>>

Formel 1: Droht wieder Zoff zwischen Schumacher und Mazepin?

Bereits einige Male gerieten Mick Schumacher und Nikita Mazepin auf der Strecke aneinander. Droht im Verlauf der Saison weiterer Zoff? Günther Steiner wird im Interview deutlich >>>