Welt 

Kaufland: Supermarkt bietet neuen Service für Kunden an – doch die Sache hat einen Haken

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Beschreibung anzeigen

Immer mal wieder haben Supermärkte und Discounter für ihre Kunden verschiedene neue Services im Gepäck. Auch Kaufland-Kunden dürfen sich jetzt auf etwas Neues gefasst machen. Doch die Sache hat einen Haken.

Kaufland-Kunden, aufgepasst! Der Supermarkt bietet jetzt einen neuen Service an: Jederzeit mobil auf dem Online-Marktplatz einkaufen – das ist ab sofort mit der Kaufland-App möglich. Ein kleines Manko gibt es aber.

Kaufland hat neuen Service im Gepäck

„Wir verbinden die Angebote des stationären und des Online-Handels in unserer bestehenden App und schaffen damit die nahtlose digitale Verbindung. Für Kunden ist es damit noch bequemer, zwischen den Angeboten des Online-Handels und der Filialen zu wählen – beide Welten ergänzen sich ideal“, sagt Jens Rühle, Geschäftsleitung Kaufland Digital.

Kunden sollen auf dem Online-Marktplatz aus über 25 Millionen Artikel von über 7.000 Händlern wählen können. Im Fokus stehen dabei die Themen Wohnen, Elektronik, Garten und Baumarkt, Küche und Haushalt, Sport und Outdoor sowie Baby und Kind.

----------------------

Mehr Informationen über Kaufland:

  • Das Unternehmen wurde 1968 gegründet.
  • Kaufland ist genauso wie Lidl ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe.
  • Es gibt in Deutschland rund 685 Filialen.
  • Außerdem gibt es zahlreiche Kaufland-Filialen in Polen, Rumänien und Tschechien sowie in weiteren ost- und südosteuropäischen Ländern.

---------------------

Kaufland: Die Sache hat einen Haken

Gleichzeitig bieten über 700 Filialen ein Sortiment an Lebensmitteln. Hier liegt der Fokus auf den Frische-Abteilungen.

Mit der App sollen die Kunden die aktuellen Angebote im Blick haben. Außerdem können sie Einkaufslisten erstellen und auf eine Rezeptdatenbank zugreifen.

-------------------

Weitere Themen zu Kaufland:

Kaufland: Vater hat dringende Bitte an Supermarkt – sie wird sofort erhört: „Glaskugel-Support“

Kaufland-Kunde beobachtet DAS und fordert Änderung – sie würde Tausende betreffen

Kaufland präsentiert diese Produkte – viele Kunden werden wohl vom Glauben abfallen

----------------------

Doch die Sache hat einen Haken: Die Online-Markplätze der Supermärkte sind nicht grade bekannt dafür, besonders preisgünstig zu sein. Erst vor einigen Monaten gab es bei Kaufland online Ärger wegen einer Playstation 5. Die wurde für satte 250 Euro mehr als zum eigentlichen Preis angeboten! Wir berichteten. Zu dem Artikel gelangst du hier. (cf)