Welt 

ARD: Zitterpartie für Zuschauer beendet? Hammer für Serien-Fans

Das Traumschiff im Wandel der Zeit

Das Traumschiff im Wandel der Zeit

Seit 1981 ist das Traumschiff eine Institution im deutschen Fernsehen. Mehr als 80 Folgen hat das ZDF bereits ausgestrahlt.

Beschreibung anzeigen

Sowohl die Dailynovela „Rote Rosen“ als auch „Sturm der Liebe“ konnten bis Ende 2023 verlängert werden. Dabei stand lange die Frage im Raum: Kann sich die ARD überhaupt noch fiktionale Nachmittagsprogramme leisten?

Doch jetzt könnte die Zitterpartie beendet sein, wie „DWDL“ berichtet. Denn bereits ab Mittwoch (22. Dezember) werden erstmals, neben der ARD, auch auf Netflix 250 Folgen von „Sturm der Liebe“ zur Verfügung stehen! Eine zusätzliche Einnahmequelle für die Produktionsgesellschaft „Bavaria Fiction“ also.

ARD: Serien-Fans können aufatmen

Somit ist das Format erstmals abseits der ARD zu sehen. Netflix beginnt mit Folge 3.265 und lädt alle Episoden der 16. Staffel hoch. Diese wurden bereits in den Jahren 2019 und 2020 in der ARD ausgestrahlt.

-------------------

Das ist die ARD:

  • Das Erste, ARD, sendet seit den 1960er Jahren
  • Täglich sendet die ARD die „Tagesschau” und informiert die Zuschauer über nationale und globale Themen
  • In der Spezialsendung „ARD Extra” werden einzelne Themen ausführlicher beleuchtet
  • Im Rahmen der Corona-Pandemie wurde die Sondersendung zeitweilig zum festen Programmpunkt
  • In der ARD-Mediathek können Zuschauer aktuelle Sendung nach ihrer TV-Ausstrahlung gucken

--------------------

ARD: Netflix zeigt ebenfalls „Sturm der Liebe“

„Sturm der Liebe“ ist eines der erfolgreichsten Formate in der ARD-Mediathek. Das Netflix-Geld dürfte aber nichtdestotrotz ein ausschlaggebender Punkt dabei gewesen sein, ob die Sendung weiter produziert wird. Die Serie „Rote Rosen“ ist laut „DWDL“ übrigens noch nicht für den Streaming-Riesen angekündigt.

---------------------

Weitere ARD-Themen:

ARD macht es offiziell! DAS betrifft alle Serien-Fans

„Tagesschau“-Panne sorgt bei ARD-Zuschauern für Verwirrung – „Ein Versehen“

ARD: Moderatorin Mareile Höppner bricht jetzt ihr Schweigen – „Ohne, dass es jemand mitbekommen hat“

----------------------

Beide Dailynovelas bleiben bei der ARD also bis Ende 2023 im Programm – aufatmen für alle Serien-Fans!

„Bares für Rares“ ist eine beliebte Sendung im Programm beim ZDF. Da wollte Moderator Horst Lichter kürzlich DAS von einer Kandidatin wissen. Hier geht es zu dem Artikel. (cf)