Welt 

Steuer: Hohe Rückzahlung kommt im Juli – darum kriegst du plötzlich Geld zurück

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Inflation steigt auf Rekordwerte. Doch was ist Inflation und was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Beschreibung anzeigen

Im Juli kriegst du mit der Lohnabrechnung mehr Netto als sonst! Zum einen sinken dauerhaft die Steuern, zum anderen gibt es auf einen Schlag eine schöne Rückzahlung.

Was es mit der Steuer-Entlastung im Juli 2022 auf sich hat, erfährst du in diesem Artikel.

Steuer: Rückzahlung auf einen Schlag im Juli – darum kriegst du plötzlich Geld zurück

Die Bundesregierung hat im Rahmen der Entlastungspakete auch eine Steuersenkung beschlossen. Rückwirkend zum 1. Januar 2022 gibt es einige Steuervorteile.

Von diesen Steuer-Entlastungen wirst du ab Juli 2022 profitieren:

  • Der Grundfreibetrag steigt um 363 Euro auf 10.347 Euro
  • Die Entfernungspauschale für Fernpendler (ab dem 21. Kilometer) sowie die Mobilitätsprämie steigen von 35 auf 38 Cent
  • Der Arbeitnehmerpauschbetrag (Werbungskostenpauschale) steigt um 200 Euro auf 1.200 Euro.

Mit dem Juli-Gehalt gibt es zu viel bezahlte Steuern zurück: Damit kannst du rechnen

Und jetzt der Hammer: Es gibt eine Rückzahlung im Juli! Nach Einschätzung des Bundes der Steuerzahler bekommen Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rückwirkend die seit Jahresanfang zu viel bezahlten Steuern mit ihrem Juli-Gehalt erstattet. Danach gilt in den kommenden Monaten die geringere Steuerbelastung durch den höheren Freibetrag natürlich weiter.

+++ Steuern: Frist zur Abgabe der Steuererklärung verlängert – dieses Datum gilt jetzt +++

Was bedeutet das konkret? Der Bund der Steuerzahler hat das für den „Kölner Stadtanzeiger“ an Beispielen ausgerechnet. Ein Single mit einem Bruttogehalt von 4.000 Euro spart demnach im Jahr durch den höheren Freibetrag 136 Euro. Demnach würde er im Juli 80 Euro mehr Netto ausgezahlt bekommen, danach wären es immerhin 11 Euro mehr pro Monat.

+++ Gas-Notfallplan: Nächste Alarmstufe erreicht! Was bedeutet das für dich als Verbraucher? +++

Ein Ehepaar mit zwei Kindern, die beide jeweils 3.000 Euro brutto verdienen, darf sich auf eine Rückzahlung von 150 Euro im Juli freuen. Insgesamt beträgt das Netto-Plus im gesamten Jahr 256 Euro.

--------------------

Weitere aktuelle Nachrichten:

--------------------

Energiepauschale im September oder Oktober: Nächste Entlastung für Erwerbstätige

Selbstständige und Rentnerinnen und Rentner, die steuerpflichtig sind, profitieren von der Entlastung erst nach der Abgabe ihrer Steuererklärung 2022. Sofern die Pendlerpauschale nicht monatlich bei der Lohnabrechnung angerechnet wird, werden Beschäftigte diese zusätzlichen Zuschüsse auch erst im Nachhinein nach der Abgabe der Steuererklärung kassieren.

+++ Karl Lauterbach kontert eiskalt, als ARD-Moderatorin neben der Spur ist – „Au Backe, Maischberger!“ +++

Die nächste Entlastung mit dem Monatslohn steht dann im September oder Oktober an: Dann gibt es die 300-Euro-Energiepauschale obendrauf.